Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
InstitutionBundesanstalt für Arbeit
TitelArbeitsmarkt Geisteswissenschaftler.
Selten gesucht und doch gefragt.
QuelleIn: ABI-Berufswahl-Magazin, 26 (2002) 11, S. 34-36    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0343-8546
SchlagwörterArbeitsmarktchance; Berufsproblem; Zusatzqualifikation; Geisteswissenschaftler
Abstract"Insgesamt haben Geisteswissenschaftler heute bessere Berufsaussichten als noch vor zehn)ahren. Wer beispielsweise plant, Sprachwissenschaften, Geschichte oder Kunst- und Kulturwissenschaften zu studieren, sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass er es statistisch gesehen beim Berufseinstieg etwas schwerer haben wird als andere Hochschulabsolventen. Besonders die Kommunikationsbranche, von jeher ein beliebtes Arbeitsfeld der Sprach- und Gesellschaftswissenschaftler, bietet dank Internet und Multimedia neuartige und anspruchsvolle Jobs für Akademiker. Hinzu kommt, dass Kundenkontakte und Kooperationen mit Geschäftspartnem aus aller Welt in den meisten Branchen zugenommen haben. Kultu relles Wissen gewinnt an Bedeutung. Interna tionale Unternehmen verlangen von ihren Mit arbeitern längst Qualifikationen, die über das rein fachliche Know-how hinausgehen." Forschungsmethode: anwendungsorientiert. (Autorenreferat, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2004_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "ABI-Berufswahl-Magazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)