Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorGruhn, Volker
TitelE-Commerce, E-Business, M-Commerce - Komponenten als Loesungsansatz.
QuelleIn: Log in, 20 (2000) 3-4, S. 27-32    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0720-8642
SchlagwörterAngewandte Informatik; Wirtschaftswissenschaft
AbstractDer Einstieg ins E-Business wird fuer immer mehr Branchen unverzichtbar. Ob es um die aktive Erschliessung neuer Vertriebskanaele geht, um die engere Kopplung der eigenen Geschaeftsprozesse mit denen von Lieferanten, Kunden und Partnern oder darum, das eigene Internet-Angebot nicht allzu weit hinter das der Mitbewerber zurueckfallen zu lassen, ist dabei nicht einmal von entscheidender Bedeutung. Viel wichtiger ist es, dass der Einstieg ins E-Business systematisch erfolgt, das qualitative und quantitative Ziele identifiziert werden und dass deren Erreichung kontrolliert wird. Auf dem Weg zur Erreichung solcher Ziele ist in aller Regel eine Reihe von Kompetenzen erforderlich: Geschaeftsprozesse muessen moeglicherweise neu gestaltet werden, Organisationsstrukturen angepasst, Software entwickelt, Basissysteme zugekauft, eigenentwickelte Software und zugekaufte Basissysteme integriert, die neue E-Business-Anwendung muss bekannt gemacht werden und vieles andere mehr. Aus softwaretechnologischer Sicht schein das Paradigma der komponentenbasierten Software geeignet zu sein, um E-Business-Anwendungen moeglich zu machen. Komponentenbasierte Anwendungen sind verteilte Anwendungen, die typischerweise auf der Basis eines durch die Middleware festgelegten Protokolls miteinander kommunizieren. (Autorenreferat).
Erfasst vonFIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Log in" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)