Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorKrusche, Dietrich
TitelDas Eigene als Fremdes. Zur Sprach- und Literaturdidaktik im Fache Deutsch als Fremdsprache.
QuelleIn: Neue Sammlung, 23 (1983) 1, S. 27-39    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0028-3355
SchlagwörterKultur; Interesse; Motivation; Didaktik; Didaktische Grundlageninformation; Projektunterricht; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Fonologie; Gegenwartsliteratur; Konkrete Poesie; Literatur; Wortbildung; Fremdsprachenunterricht; Fremdheit
AbstractWaehrend seiner Taetigkeit als Deutschlehrer im Ausland hat der Autor die Erfahrung gemacht, dass ihm bestimmte Eigenarten seiner Sprache, Literatur und Kultur nur ueber den Umgang mit Kultur-Fremden zugaenglich ist. Er untersucht deshalb, wie diese Erkenntnis im Sprach- und Literaturunterricht als Stimulus und als Findungsprinzip nutzbar gemacht werden kann. Seine sprachdidaktischen Verfahrensvorschlaege beziehen sich saemtlich auf die erste Phase der jeweiligen Unterrichtseinheit, die sogenannte Hinfuehrung, die das Interesse wecken soll. Die in diesem Abschnitt beigezogenen Texte sollen den Schuelern den betreffenden Ausschnitt von "Sprachfremde" spielerisch praesentieren, moeglichst anschaulich machen und eine neue Erfahrung im Medium der Sprache versprechen. Texte der konkreten Poesie erfuellen alle diese Voraussetzungen. Am Beispiel eines Gedichts von Ernst Jandl ("Laut und Luise", Stuttgart, 1976, Seite 38 f.) wird gezeigt, wie jeweils erwachsene oder kindliche Lerner an das phonologische Problem der Konsonantenhaeufung im Deutschen herangefuehrt werden koennen. Auch zur Wortkomposition finden sich Vorschlaege, die zum Experimentieren anregen und das Lernen von unbekannten Lexemen durch den "unwahrscheinlichen Kontext" entscheidend unterstuetzen. Bei der Literaturdidaktik kann ebenfalls eine Intensivierung der aesthetischen Erfahrung aus der Bedingung der kulturellen Fremde erfolgen. Deshalb bietet der dritte Teil des Aufsatzes Orientierungshilfen fuer die Exemplumwahl, das heisst die Repraesentanz der Texte, die vor allem der Gegenwartsliteratur zuerkannt wird, den Projektunterricht und die Sequenzbildung sowie das Lesen und das Leser-Gespraech.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Neue Sammlung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code