Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHirschfeld, Ursula
TitelZur Interferenz im Bereich der Phonologie und Phonetik.
QuelleIn: Deutsch als Fremdsprache, 20 (1983) 1, S. 51-55    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 19
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0011-9741
SchlagwörterTransfer; Didaktische Grundlageninformation; Anfangsunterricht; Deutsch; Fonetik; Fonologie; Kontrastive Linguistik; Linguistik; Sprachfertigkeit; Sprechen; Fremdsprachenunterricht; Fremdsprachiger Spracherwerb; Spanisch; Interferenz; Deutschland-DDR
AbstractDer in der Sprachwissenschaft viel gebrauchte Terminus "Interferenz" wird sehr unterschiedlich bestimmt. Die Autorin nennt eine Reihe von Definitionen und legt fuer sich fest, dass Interferenz die Uebertragung von Gewohnheiten und Regeln aus der Muttersprache in die zu erlernende Fremdsprache ist, die zu Fehlleistungen fuehrt. Interferenz verursachend sind vor allem Erscheinungen zwischen strukturell aehnlichen Sprachen, sogenannte Aehnlichkeitshemmungen oder homogene Hemmungen. Sehr hoch ist der Anteil von Interferenzfehlern im Bereich der Aussprache. Das erlaeutert die Autorin an Fehlern von Deutschlernenden mit spanischer Muttersprache im Anfangsunterricht. Es zeigt sich aber auch, dass der Kontext sowohl phonologische wie phonetische Fehler zu neutralisieren in der Lage ist.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsch als Fremdsprache" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code