Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBachmann, Peter
TitelEcos "Name der Rose" als erzaehlte Philosophie.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 39 (1987) 6, S. 103-113    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterMethode; Erkenntnis; Sachinformation; Deutsch; Erzählen; Historischer Roman; Literaturgattung; Roman; Philosophie; Analyse; Modell; Eco, Umberto
AbstractAusgehend von den Spielarten des historischen Romans erlaeutert der Beitrag, was nach der Definition Umberto Ecos unter dem "wahren historischen Roman" zu verstehen ist. Das zugrundeliegende Erkenntnismodell orientiert sich an Prinzipien der Psychoanalyse und der Philosophie. Die Rekonstruktion der Geschichte erfolgt nach dem psychoanalytischen Modell: Die Geschichte wird als ein Prozess verstanden, in dem sich Vergangenheit und Gegenwart durchdringen. Zur weiteren Erhellung werden philosophische Erkenntnisse herangezogen. Dieser Ansatz Ecos wird am "Namen der Rose" verfolgt und erlaeutert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code