Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHaubrich, Hartwig
TitelDer Rhein ist tot. Es lebe der Rhein.
QuelleIn: Praxis Geographie, 17 (1987) 3, S. 40-47    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-5178
SchlagwörterLandkarte; Unterrichtsmaterial; Trinkwasser; Text; Erdkunde; Gesetz; Gewässerreinigung; Gewässerschutz; Gewässerverschmutzung; Schadstoff; Umweltverschmutzung; Grafische Darstellung; Materialsammlung; Rhein
AbstractIn der Unterrichtseinheit werden Hintergrundinformationen und Fakten ueber die Verschmutzung des Rheins vorgelegt. Ein Kartenausschnitt mit dem Rheinverlauf von der Schweiz bis in die Niederlande macht anschaulich, wo der Rhein, differenziert nach vier Gueteklassen, den groessten Schmutzquellen ausgesetzt ist. Weitere graphische Darstellungen behandeln die Wasserfuehrung und die jeweils jahreszeitlich bedingte Belastbarkeit des Flusses. Die naechsten Abschnitte sind der Trinkwassergewinnung aus dem Rhein, der Wasserbelastung durch leicht und schwer abbaubare Stoffe sowie durch Salze und Abwaerme, der Selbstreinigungskraft des Wassers und den einschlaegigen Vorschriften des Wassergesetzes gewidmet. Als weiteres Material liegt die internationale Vereinbarung zum Schutze des Rheins gegen Verunreinigung vor. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Verschmutzung des Rheins.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geographie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code