Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorZiegesar, Detlef von
TitelDer zeitgenoessische englische triviale Frauenroman. Achtwoechige Unterrichtseinheit fuer einen Leistungskurs.
QuelleAus: Unterrichtsreihen Englisch. 2 (Anglistik und Englischunterricht. 12). Trier: Wiss. Verl. Trier (1980) S. 9-39    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben; Grafiken
Sprachedeutsch; englisch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterSekundarstufe II; Didaktische Grundlageninformation; Lektüre; Literatur; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Interpretation; Vereinigtes Königreich
AbstractIm Rahmen einer voll ausgearbeiteten Unterrichtseinheit gibt der Autor Texte und Handlungsanweisungen fuer Lehrer, die den Unterrichtsgang in ihren Klassen nachvollziehen wollen. Trivialliteratur wird anhand eines kybernetischen Modells als Regelkreis zwischen Verleger, Schriftsteller, Leser und Marktforscher sowie durch das Kriterium der Warenfunktion dieser Teilgattung definiert. Ihre Rechtfertigung bezieht die Behandlung trivialer Frauenromane aus den folgenden Lernzielen: 1.) Die Schueler lernen die kulturelle Bedeutung und Wirkung trivialer Texte kennen. 2.) Die Schueler eignen sich die umgangssprachlichen Wendungen dieser Texte produktiv an. 3.) Kulturelle Klischees (Autostereotype) werden erkannt und der Voelkerverstaendigung dienlich gemacht. 4.) Triviale Texte eignen sich besonders fuer die persiflierende Veraenderung durch den Sprachlerner. 5.) Romanfiguren der Trivialliteratur lassen sich leicht zur gesellschaftlichen Realitaet in Beziehung setzen. 6.) Die gesellschaftliche Funktion von Literatur scheint hier am deutlichsten auf. Die Auswahl der wiedergegebenen Texte erfolgte auf der Basis der Zweijahresproduktion (1977 - 1978) britischer Verlage und ist repraesentativ. Die Unterrichtseinheit ist jeweils vierschrittig aufgebaut: Vokabelkontrolle, Textinterpretation, Diskussion und Zusammenfassung der Ergebnisse. Zu jedem dieser Schritte werden gezielte Hinweise gegeben.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code