Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorGoetz, Margarete
TitelVon geschlossenen zu offenen Lernsituationen im Sachunterricht der Grundschule.
QuelleIn: Pädagogische Welt, 41 (1987) 12, S. 537-543    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-8257
SchlagwörterGrundschule; Primarbereich; Lehrerrolle; Offener Unterricht; Unterrichtsmethode; Unterrichtsorganisation; Unterrichtsmaterial; Sachunterricht
AbstractDer Unterricht hat die Aufgabe, selbstbestimmtes Lernen zu foerdern. Deshalb sollte sich die Lernorganisation an dem Prinzip des offenen Lernens orientieren. Haeufig ist aber der Uebergang von einer geschlossenen zur offenen Lernsituation schwierig. Beispiele aus der Unterrichtspraxis beschreiben, wie auf organisatorischer Ebene eine allmaehliche Oeffnung des Unterrichts erfolgen kann, ohne die Grundschueler zu ueberfordern. Mit dem Lernverhalten der Schueler aendert sich auch die Rolle des Lehrers, dessen Aufgabe nicht mehr der exakten lernzielorientierten Vorausplanung besteht, sondern in der Beratung der Schueler, und der Unterstuetzung von Lernprozessen. Offenheit des Unterrichts bedeutet Individualisierung des Lernens. Darum muss sich auch die Leistungsbewertung ausrichten. Die Beurteilung der Schuelerleistungen muss von einer genauen Beobachtung des Lernfortschritts der einzelnen Schueler ausgehen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code