Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorFahn, Hans J.
TitelDie japanische Herausforderung im Umweltrecht.
QuelleIn: Die Arbeitslehre - Arbeiten + lernen, 9 (1987) 53, S. 41-43    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0176-3717
SchlagwörterSekundarbereich; Unterrichtsplanung; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Text; Gesetzgebung; Sozialkunde; Umweltpolitik; Umweltschutz; Deutschland-BRD; Japan
AbstractBezueglich der Umweltschutzgesetzgebung in der BRD wird festgestellt, dass in diesem Bereich eine vernuenftige rechtliche Grundlage immer noch aussteht. Das verdeutlicht ein Vergleich mit dem Umweltrecht Japans. Dort muss der Verursacher seine Unschuld beweisen, waehrend in der BRD der Geschaedigte den Verursacher nachweisen muss. Durch dieses Kausalitaetsprinzip wird das Recht in der BRD erst wirksam, wenn der Schaden schon vorhanden ist. Dagegen hat die gegensaetzliche Rechtslage in Japan praeventive Wirkung. Die Industrie hat ein erhoehtes Rechtsbewusstsein, weil sie im Falle eines Prozesses ihre Unschuld beweisen muss. Arbeitsblaetter zum Grundrecht, zur Umweltschutzgesetzgebung und zur Umweltpolitik der Parteien sollen diese Unterschiede vertiefen. Durch Vergleichen beider Rechtssysteme soll der Schueler lernen, das Umweltrecht der BRD kritisch zu beurteilen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Umweltschutz in Japan und der BRD.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Arbeitslehre - Arbeiten + lernen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code