Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorWuergau, Rainer
TitelMuseum und Theater: Aspekte des Lesens im Sprachunterricht.
QuelleIn: Multilingua, 3 (1984) 1, S. 19-30    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben; Tabellen
Sprachedeutsch; französisch; deutsche Zusammenfassung; englische Zusammenfassung; italienische Zusammenfassung
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0167-8507
SchlagwörterTransfer; Imitation; Didaktische Grundlageninformation; Mündlicher Ausdruck; Sprachfertigkeit; Fremdsprachenunterricht; Hörverständnis; Übersetzung; Lesen; Schreiben
AbstractDer Platz des Lesens im Sprachunterricht geht nur aus dem Verhaeltnis der sprachlichen Einzelfertigkeiten zueinander hervor: dieses ist komplex, Lesen so wenig einfach Decodieren wie Schreiben Encodieren. Beim freien Schriftausdruck tritt zur eigentlichen Codierarbeit noch die Disposition ueber Gedanken. Schreiben ist "Spitzenfertigkeit", Lesen "Basisfertigkeit". Auch Hoerverstaendnis ist kein reines "Lesen mit den Ohren", sondern Sinnentnahme aus zweierlei Zeichenkoerpern, prosodischen und phonemischen. Trotz historischer Verselbstaendigung sind Alphabetschriften phonematographisch, weshalb fuer die Hinzuziehung der Schrift zur Erlernung der Lautsprache plaediert wird. Vor allem aber soll lautes, ausdrucksvolles Lesen als Satz- und Textbauuebung betrachtet werden: Die nur aus dem Sinn einer Schrift erschliessbare Illokution muss bei szenischem Lesen gesondert in Posodeme uebersetzt werden. Da sich die eigenstaendige etymographische Leistung der Schrift mnemotechnisch und motivationell nutzen laesst, profitiert der Sprachunterricht vom Lesen doppelt: unter dem, was der Autor den "Theateraspekt" (Sprache als Rede) und den "Museumsaspekt" (Sprache als Schrift) nennt.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Multilingua" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code