Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSuchsland, Peter
TitelGermanistische Grammatikforschung in der DDR - Versuch eines historischen Ueberblicks.
QuelleIn: Deutsch als Fremdsprache, 21 (1984) 1, S. 1-8    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0011-9741
SchlagwörterSchule; Lehrerausbildung; Didaktische Grundlageninformation; Lehrwerk; Unterricht; Deutsch; Grammatik; Linguistik; Fremdsprachenunterricht; Muttersprachlicher Unterricht; Hochschule; Forschungsbericht; Ausländer; Deutschland-DDR
AbstractDer Autor zieht Bilanz ueber 30 Jahre sprachwissenschaftlich- grammatischer Arbeit in der DDR. Nach dem II. Weltkrieg musste Anschluss an die internationale Forschung gewonnen werden. Dabei half die Anknuepfung an die humanistische Tradition der deutschen Philologie. Anfang der 60er Jahre setzte die Rezeption strukturlinguistischer Theorien ein, z. T. in Auseinandersetzung mit der funktionalen Grammatik der Potsdamer Schule. In dieser Zeit begann auch das Wissenschaftsgebiet Deutsch als Fremdsprache besondere Aufmerksamkeit zu beanspruchen. Zehn Jahre spaeter verzeichnet man die sogenannte pragmatische Wende, indem Sprache nicht mehr nur als Zeichensystem, sondern als Kommunikationsmittel sowie als eine Institution mit gesetzten Normen betrachtet wurde. Die Grammatikarbeit - so der Autor - darf aber nicht oberflaechlich an soziale Verhaeltnisse gebunden werden; Grammatiktheorie ist nicht buergerlich oder sozialistisch, sondern wahr oder falsch. Der Autor diskutiert dann ausfuehrlicher die 1981 erschienenen "Grundzuege einer deutschen Grammatik" und nennt das Jenaer Arbeitsvorhaben eines grammatischen Hochschullehrbuches. Die Unzufriedenheit mit dem grammatischen Wissen der Schulabgaenger erfordert seiner Meinung nach einen verstaerkten Grammatikunterricht in den Schulen, der nicht auf die traditionelle Grammatik beschraenkt bleiben darf.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsch als Fremdsprache" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code