Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

Sonst. PersonenStrong, Michael (Hrsg.)
TitelLanguage learning and deafness.
QuelleCambridge: Cambridge Univ. Pr. (1988), XIII, 301 S.    Verfügbarkeit 
ReiheCambridge Applied Linguistics
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben; Tabellen
Spracheenglisch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN0-521-34046-2
SchlagwörterErziehungswissenschaft; Psychologie; Zeichensprache; Didaktik; Unterrichtsmaterial; Angewandte Linguistik; Fremdsprachenunterricht; Fremdsprachiger Spracherwerb; Zweitsprachenerwerbsforschung; Hörbehinderter; Körperbehinderter; Vereinigte Staaten
AbstractDie amerikanische Publikation zur Angewandten Linguistik konzentriert sich auf den Spracherwerb bei Taubheit - ein Phaenomen, welches direkten Bezug zur Zweitsprachenerwerbsforschung und Fremdsprachendidaktik hat, da Hoergeschaedigte und Fremdsprachenlerner mit aehnlichen Problemen beim Sprachlernprozess konfrontiert sind. In Amerika ist fuer einen grossen Teil der tauben Kinder die Zeichensprache (American Sign Language, ASL) die erste Sprache, waehrend Englisch als Zweitsprache erlernt wird. Die meisten dieser Kinder erreichen keine "native-like fluency" im Englischen. Studien haben gezeigt, dass ihre spezifischen Fehler oft mit denen von Englisch-als- Fremdsprache-Lernern vergleichbar sind. Das Buch vereint Arbeiten aus den Bereichen Linguistik, Psychologie und Paedagogik: Joseph H. Bochner and John A. Albertini: "Language varieties in the deaf population and their acquisition by children and adults" (S. 3 - 48); James Paul Gee and Wendy Goodhart: "American Sign Language and the human biological capacity for language" (S. 49 - 74); Mimi WheiPing Lou: "The history of language use in the education of the Deaf in the United States" (S. 75 - 98); Steven Fritsch Rudser: "Sign language instruction and its implications for the Deaf" (S. 99 - 112); Michael Strong: "A bilingual approach to the education of young deaf children: ASL and English", (S. 113 - 129); Gerald P. Berent: "An assessment of syntactic capabilities", (S. 133 - 161); Diane Lillo- Martin: "Children's new sign creations" (S. 162 - 183); James Woodward, Thomas Allen and Arthur Schildroth: "Linguistic and cultural role models for hearing-impaired children in elementary school programs" (S. 184 - 191); Carol J. Erting: "Acquiring linguistic and social identity: interactions of deaf children with a hearing teacher and a deaf adult" (S. 192 - 219); Martha Gonter Gaustad: "Development of vocal and signed communication in deaf and hearing twins of deaf parents" (S. 220 - 260); Hilde Schlesinger: "Questions and answers in the development of deaf children" (S. 261 - 291) .
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code