Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorDauvillier, Christa
TitelIm Sprachunterricht spielen? aber ja!
QuelleMuenchen: Goethe-Inst. (1986), 165 S.    Verfügbarkeit 
ReiheProjekt Didaktik und Methodik fuer den Unterricht Deutsch als Fremdsprache in Frankreich
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben; Grafiken; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
SchlagwörterLernpsychologie; Lernprozess; Methodik; Übung; Selbsttätigkeit; Lernspiel; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Kommunikative Kompetenz; Fremdsprachenunterricht
AbstractEs sind zwar mittlerweile eine Reihe von Spielebuechern auch fuer Deutsch als Fremdsprache publiziert worden, jedoch vornehmlich fuer den Bereich der Erwachsenenbildung. Die Autoren dieses Heftes wenden sich an franzoesische Deutschlehrer (Collège, Lycée) quasi aller Klassenstufen; ihre "spielerischen Aktivitaeten" sind so konzipiert, dass sie sowohl in Kleingruppen als auch mit der gesamten Klasse praktikabel sind und den jeweiligen Unterrichtssituationen und Uebungsbeduerfnissen zugeordnet werden koennen: Spiele zum Anwaermen; spielerische Beschaeftigungen, die helfen, neuen Lernstoff zu begreifen; Spiele mit Schwerpunkt auf Trainieren bestimmter gesteuerter Sprech- und Schreibaktivitaet. Die Publikation distanziert sich von der verbreiteten Auffassung, dass "spielerische Aktivitaeten" lediglich als "Zeitvertreib" oder "Belohnung" fuer die Schueler zum Tragen kommen; vielmehr ist es das Anliegen, die (lernpsychologische) Bedeutung von Spielen fuer den Sprachlernprozess zu verdeutlichen. So ist diese umfang- und ideenreiche "Spielesammlung" als (zu ergaenzendes) "Nachschlagewerk" zu verstehen, das auf allzu detaillierte "Spielregeln" und differenzierte Lernziele verzichtet (die erforderlichen Hinweise fuer die Anwendung werden gegeben), um das Spiel selbst, die "spielerische Aktivitaet", im Mittelpunkt des Interesses zu belassen.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code