Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

Sonst. PersonenMannzmann, Anneliese (Hrsg.); Mugdan, Joachim (Mitarb.); Paprotté, Wolf (Mitarb.); Christ, Herbert (Mitarb.); Busch, Wolfgang (Mitarb.); u.a.
TitelGeschichte der Unterrichtsfaecher. 1. Deutsch, Englisch, Franzoesisch, Russisch, Latein, Griechisch, Musik, Kunst.
QuelleMuenchen: Koesel (1983), 240 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-466-30245-5
SchlagwörterHistorische Pädagogik; Methodengeschichte; Schulpolitik; Didaktische Grundlageninformation; Lehrplan; Fremdsprachenunterricht; Altgriechisch; Latein; Englisch; Französisch; Russisch; Geschichte (Histor); Übersicht
AbstractNeben Arbeiten zur Geschichte der Faecher Deutsch als Muttersprache, Griechisch, Latein, Musik und Kunst enthaelt dieser Sammelband drei Beitraege zum neusprachlichen Unterricht. Joachim Mugdan und Wolf Paprotté lassen in ihrem "Zur Geschichte des Faches Englisch als Exempel fuer eine moderne Fremdsprache" betitelten Aufsatz (S. 65 - 93) die Vorgeschichte im Hochmittelalter beginnen und verfolgen dann die Entwicklung, durch die Jahrhunderte bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Herbert Christ schliesst bei seinen Ueberlegungen "Zur Geschichte des Franzoesischunterrichts und der Franzoesischlehrer" (S. 94 - 117) die private Beschaeftigung mit dem Fach aus und konzentriert sich auf den schulmaessig organisierten Unterricht. Er beschreibt dessen Entwicklung, die Zielsetzungen und teilt schliesslich die Franzesischlehrer in drei Kategorien ein: die fruehen Sprachmeister, die Reallehrer an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert und die Neuphilologen der zweiten Haelfte des 19. Jahrhunderts. Er bleibt sich allerdings der Tatsache bewusst, dass solche analytischen Kategorien keine vollstaendige Entsprechung in der Wirklichkeit haben. In seinen Bemerkungen zum Russischunterricht ("Russisch - ein junges Unterrichtsfach mit alter Tradition", S. 118 - 142) vertritt Wolfgang Busch die Ansicht, dass dieses Fach dazu beitragen kann, zukuenftig Fehleinschaetzungen zu vermeiden, die Deutschland geradenwegs in die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs gefuehrt haben.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code