Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenNeuner, Gerhard; u.a.
TitelLehrplaene und Lehrwerke fuer den Englischunterricht. Analysen zur Lehrplanentwicklung 1920 - 1980 und Vorschlaege zur Lehrmaterialbearbeitung.
QuelleFrankfurt, Main u.a.: Lang (1983), 229 S.    Verfügbarkeit 
ReiheKasseler Arbeiten zur Sprache und Literatur. Anglistik, Germanistik, Romanistik. 12
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen; Tabellen; Grafiken
Sprachedeutsch; englische Zitate
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISSN0170-8805
ISBN3-8204-7681-4
SchlagwörterHauptschule; Gymnasium; Lehrerausbildung; Abschlussprüfung; Didaktische Grundlageninformation; Lehrplan; Lehrwerkanalyse; Kommunikative Kompetenz; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Kulturkunde; Politik; Berufsbildendes Schulwesen; Hochschule; Hessen; Preußen
AbstractWeil sie in frueheren Untersuchungen immer wieder auf das Phaenomen der Praegung von Lehrwerken durch die vorgeordneten Lehrplaene stiessen, versuchen die Autoren in diesem Sammelband den Wandlungen in der Lehrplangestaltung zwischen den Jahren 1920 und 1980 nachzuspueren. Dabei kommt zum Vorschein, dass es nach dem 2. Weltkrieg lehrplanmaessig keine "Stunde Null" gab. Bis ins Detail laesst sich der Versuch der Anknuepfung an die Richterschen Richtlinien der Jahre 1924 und 1925 nachweisen. Diese preussischen Richtlinien galten 1945 als unbelastet. Ihnen und der nationalsozialistischen Reichsschulreform des Jahres 1938 sind die ersten beiden Beitraege gewidmet. In chronologischer Folge kommen die Lehrplaene der 50er und 60er Jahre sowie die Hessischen Rahmenrichtlinien (1972-1980) als naechstes zur Sprache. Eine andere Form der Einflussnahme auf Unterricht besteht in der Formulierung von Pruefungszielen. Dem Wandel der hessischen Pruefungsordnungen einerseits und der Einheitlichen Pruefungsordnungen andererseits geht eine besondere Untersuchung nach, die ebenso wie die darauffolgende Analyse von Lehrwerken fuer die Hauptschule zwecks Pruefung ihrer Eignung fuer den Unterricht mit lernschwachen Schuelern ihre Argumentation durch ausfuehrliche Zitate und Beispiele erlaeutert. Inwieweit ein Studium, dessen fachdidaktische Komponente voll in den Studiengang integriert ist, seine Wissenschaftlichkeit einbuesst, soll ein Beitrag aufklaeren, der urspruenglich als Staatsexamensarbeit konzipiert war und den Uebungsteil des Lehrwerks nach pragmatisch-paedagogischen Gesichtspunkten bewertet. Den Lernzielen und Lehrwerken fuer den Englischunterricht an berufsbildenden Schulen ist der abschliessende Beitrag gewidmet.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code