Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenDahl, Erich; Rampillon, Ute; Radden, Guenter; Koehring, Klaus H.; Dose, Gerd; Geraths, Armin; Herget, Kurt
Sonst. PersonenDiller, Hans-Juergen (Hrsg.); Kohl, Stephan (Hrsg.); Kornelius, Joachim (Hrsg.)
TitelLearning English humor. 2.
QuelleTrier: Wiss. Verl. Trier (1982), 202 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben; Grafiken; Tabellen
Sprachedeutsch; englische Zitate
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISSN0344-8266
ISBN3-922031-75-7
SchlagwörterSekundarstufe I; Sekundarstufe II; Abschlussprüfung; Didaktische Grundlageninformation; Außerschulische Tätigkeit; Lektüre; Literatur; Soziolinguistik; Fremdsprachenunterricht; Englisch; Landeskunde; Lied; Musical; Hochschule; Bibliografie; Rezension
AbstractBeginnend mit Heft 17, das schwerpunktmaessig dem Thema "Learning English Humour" gewidmet ist, wartet "anglistik englischunterricht" mit einer Erweiterung des Dienstleistungsangebots auf. In der Sparte "Publications Received" erhalten Buchautoren und deren Verlage Gelegenheit, ihre Produkte in Kurzbeschreibungen vorzustellen. Davon ist in 67 Faellen Gebrauch gemacht worden. Voraus geht ein Vorschlag von Erich Dahl, "Jugendliteratur im Fremdsprachenunterricht" (S. 175 - 182) einzusetzen. Von unmittelbarem Belang fuer den Fremdsprachenlehrer ist der mit zahlreichen Beispielen versehene Beitrag und der "Introducing Periodicals: Sprachzeitschriften im Unterricht der Sekundarstufe I" ueberschriebene Bericht von Ute Rampillon auf den Seiten 153 - 173. Fuer den in Pruefungsvorbereitung stehenden Studenten ist der von Guenter Rader geschriebene Beitrag "Be prepared: Soziolinuistik" (S. 141 - 152) gedacht. Von den restlichen Aufsaetzen des Heftes, die alle dem Schwerpunktthema zuzurechnen sind, ist der wegen seiner Unterrichtsbezogenheit auffallende Artikel von Klaus H. Koehring "Humor und Englischunterricht: Didaktische Ueberlegungen fuer die Sekundarstufe I am Beispiel des Kinderhumor-Buches 'The Crack-a-Joke Book'" (S. 11 - 139) an erster Stelle zu nennen. Die anderen Titel und ihre Autoren lauten: Gerd Dose, "Agatha Christie und nicht P. G. Woodhouse. Beobachtungen und Ueberlegungen zur wissenschaftlichen und ausserwissenschaftlichen Rezeption englischsprachiger Populaerliteratur im deutschsprachigen Kulturraum" (S. 9 - 49); Armin Geraths, "Entmythologisierung und Komik: Lernangebote in den Rock-Musicals von Tim Rice and Andrew Lloyd Webber, besonders in 'Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat'" (S. 51 - 81); Kurt Herget, "Fehlgeleitetes Lachen. Kritische Intention und exotische Camouflage in der Gilbert-and-Sullivan- Opera, besonders in 'The Mikado'" (S. 83 - 109).
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code