Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

Sonst. PersonenRauschenberger, Hans (Mitarb.); u.a.
InstitutionHessisches Institut fuer Lehrerfortbildung (Fuldatal). Hauptstelle Reinhardswaldschule
TitelDie "gute Schule" - was ist das? "Guter Unterricht" - was ist das? Protokoll d. Lehrgaenge RWS 87 18 002 vom 27.04.29.04.1987, WZ 87 22 601 vom 25.05-27-05.1987, WZ 87 40 601 vom 28-09.-30.09.1987.
QuelleFuldatal: Hessisches Inst. fuer Lehrerfortbildung (1988), 134 S.    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie; Graue Literatur
SchlagwörterErziehungswissenschaft; Unterrichtsbeobachtung; Wahrnehmungspsychologie; Schule; Schulprofil; Gesamtschule; Lehrerfortbildung; Lernen; Lernproblem; Sachinformation; Lehrgang; Protokoll; Qualität; Graue Literatur
AbstractIn dem vorliegenden Protokoll der Fortbildungslehrgaenge fuer Schulaufsichtsbeamte sind eine Reihe von Beitraegen zusammengestellt, in denen die Fragen nach der "guten" Schule und dem "guten" Unterricht eroertert werden. Dabei wird bewusst vermieden, Antworten auf die Fragen ausschliesslich aus den Begruendungszusammenhaengen theoretischer Modelle abzuleiten. Die meisten Beitraege gehen empirisch- beschreibend vor, wobei der Schwerpunkt im grossen und ganzen auf der Tatsache liegt, dass die Phaenomene "gute" Schule und "guter" Unterricht nicht konkret fassbar und umfassend beschreibbar sind. Sie konkretisieren sich vielmehr in Einzelphaenomen, die ideal-typisch beschrieben werden koennen. Aus diesem Grunde sind die Zugriffsweisen der einzelnen Beitraege recht verschieden: Neben sozial- und wahrnehmungspsychologisch orientierten Analysen stehen Beschreibungen von Schuelern und ihren Lernproblemen sowie theoretische Ausfuehrungen ueber neueste Entwicklungen in der Erziehungswissenschaft. Zwei Aspekte stehen allerdings bei allen Beitraegen im Mittelpunkt: Die Aufhellung derjenigen Praemissen, unter denen die Fragen nach der "guten" Schule und dem "guten" Unterricht gestellt worden sind, und die Diskussion ueber geeignete Methode zur Beantwortung der Fragen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code