Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorDietze, Lutz
TitelBehinderte und Caritas - Oder: Wer fuer Wen?
QuelleIn: Behindertenpädagogik, 26 (1987) 3, S. 243-252    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-7301
SchlagwörterSozialisation; Wertorientierung; Caritas; Kirchengeschichte; Behindertenarbeit; Normalisierungsprinzip; Sonderpädagogik; Bildungspolitische Schrift; Integration; Behinderter; Geistig Behinderter
AbstractDas christliche Wertverstaendnis wird als wesentliche historische Wurzel fuer die Ab- und Aussonderung Behinderter beschrieben. Es wird ein Brief von Pfarrer Dr. Karl-Heinz Stockhausen (Caritas-Verantwortlicher fuer die Erzdioezese Koeln) zum Thema Caritas und Behinderung abgedruckt. In einem Kernsatz aeussert er die Meinung, dass eine Totalintegration geistig Behinderter, anthropologisch betrachtet, eine fixe Idee sei, die allein nur marktsoziologisch gedacht werden koenne. In einem Antwortschreiben stellt der Autor dar, warum er die rehabilitationspaedagogischen Konsequenzen - insbesondere die Aussonderung Behinderter - des Herrn Stockhausen fuer falsch haelt, und warum Behinderte mitten in die Gesellschaft gehoeren. In einem Nachwort wird ein Teil des Referats von Dr. Philipp Jenninger anlaesslich des Kongresses "Normalisierung - eine Chance fuer Menschen mit geistiger Behinderung" abgedruckt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertenpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code