Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorAvenarius, Hermann
InstitutionArbeitsgemeinschaft Katholisch-Sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland
TitelRechtsfragen der Kooperation von ausserschulischer Jugendbildung und Schule.
QuelleBonn (1990), 52 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheAKSB Dokumente - Manuskripte - Protokolle. 20
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
URNurn:nbn:de:0111-opus-7845
SchlagwörterBildungsarbeit; Schule; Schulrecht; Schülerbeurlaubung; Aufsichtspflicht; Schulveranstaltung; Lehrer; Lehrerrolle; Projekt; Bundesland; Politische Bildung; Rechtsgrundlage; Rechtsgutachten; Seminar; Außerschulische Politische Bildung; Außerschulische Jugendbildung; Gutachten; Kooperation; Deutschland-BRD
AbstractDie Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland (AKSB) führt seit 1988 das Projekt "Zusammen lernen" durch, an dem mehrere ihr angehörende Träger - Akademien, Heimvolkshochschulen, Jugendbildungsstätten - mitwirken. Ziel des aus Mitteln des Bundesjugendplans und der Stiftung Deutsche Jugendmarke' geförderten Vorhabens ist es, Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit von außerschulischer Jugendbildung in freier Trägerschaft und Schule auf dem Gebiet politischer Bildung aufzuzeigen. Das Gutachten soll die sich bei dieser Kooperation ergebenden rechtlichen Probleme klären. Nach Maßgabe der ihm zugrunde liegenden Vereinbarung werden folgende Fragen untersucht: die Freistellung von Schülern für die Teilnahme an Seminaren der außerschulischen Bildung, die Aufsichtspflicht während der Seminare und die Rechtsstellung der die Schüler begleitenden Lehrer. Die Studie erörtert die für die gymnasiale Oberstufe und die Fachoberschule maßgebliche Rechtslage in den elf Bundesländern; sie trägt hierbei den unterschiedlichen Gegebenheiten von öffentlichen und (katholischen) Privatschulen Rechnung. (DIPF/ Orig.).
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code