Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorTextor, Martin R.
TitelInkognitoadoption und offene Formen der Adoption im Freistaat Bayern. T. 1.
QuelleMuenchen: IFP (1991), 138 S.    Verfügbarkeit 
ReiheBerichte / Staatsinstitut fuer Fruehpaedagogik und Familienforschung. 4
BeigabenTabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Einstellung (Psy); Adoption; Adoptionsvermittlung; Bericht; Bayern
AbstractZiel der Ende der 80 Jahre durchgefuehrten Untersuchung waren die Ermittlung allgemeiner Angaben ueber die Taetigkeit bayrischer Adoptionsvermittler sowie die Erfassung handlungsleitender Einstellungen von Adoptonsvermittlern. Es zeigte sich u.a., dass Beratung und Betreuung von Adoptionsbewerbern sowie Beratung und Stellungnahme bei Verwandten und Stiefelternadoptionen besonders viel Zeit in Anspruch nehmen. Aus den Befragungsergebnissen geht auch hervor, dass viele Adoptionsvermittler nicht mit Schwangerschaftsberatungsstellen und Heimen kooperieren. Die Zusammenarbeit mit relevanten Einrichtungen und Behoerden wird zwar ueberwiegend positiv eingeschaetzt, waere aber noch verbesserungsfaehig. Auch die Haeufigkeit von Kontakten zu den einzelnen Klienten laesst zu wuenschen uebrig. Es wurde auch versucht, einige der wichtigsten Haltungen von Adoptionsvermittlern zu erfassen: dabei sehen nur 16% der Befragten strikte Inkognitoadoptionen positiv, halboffene Formen werden am besten beurteilt, offenen Adoptionen aber nur von 18% der Vermittler positiv bewertet. Als wuenscheswert wird es angesehen, die Professionalisierung der Taetigkeit von Fachkraeften im Adoptionsbereich auszubauen.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code