Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorDaschner, Hubert
TitelKomponieren in der Grundschule?
QuelleIn: Musik & Bildung, 19 (1987) 7/8, S. 577-579    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0027-4747
SchlagwörterKind; Schuljahr 03; Schuljahr 04; Grundschule; Primarbereich; Unterrichtsmaterial; Bild; Komposition; Musik; Notationsübung; Grafische Darstellung; Handreichung
AbstractNach dem Vorbild des Caffee-Kanons und diverser Komponisten, die in ihren Kompositionen in den Noten Namen oder Begriffe versteckt haben, werden in diesem Artikel Anregungen zum spielerischen Umgang mit Notennamen gegeben. Kinder koennen ihren eigenen Namen - oft mit Luecken - vertonen oder einen Tiernamen (z. B. Hase) in Noten setzen. Eine Reihe von Woertern, die sich zur Vertonung eignen, werden aufgelistet. Weitere Kompositionsversuche koennen in der musikalischen Nachahmung von Tierlauten bestehen. Spasshafter Abschluss ist die Komposition eines Walzers, dessen Elemente vorgegeben und deren Reihenfolge durch Wuerfeln entschieden wird. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Komponieren in der Grundschule.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Musik & Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code