Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenCzieslik, Olaf; Nottbohm, Gerd
TitelMuscheln, Schnecken und Tintenfische sind miteinander verwandt.
QuelleIn: Unterricht Biologie, 11 (1987) 127, S. 20-22 u.31    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-5260
SchlagwörterVerwandtschaft; Schuljahr 07; Schuljahr 08; Sekundarstufe I; Unterrichtsplanung; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Biologie; Evolution; Fossil; Homologie; Muschel; Schnecke; Stammesgeschichte; Tintenfisch; Weichtier; Zoologie; Experimentieranleitung
AbstractIm Rahmen der Unterrichtseinheit "Evolution" wird ausgehend von den kurzfristigen Anpassungsmechanismen im Pflanzen- und Tierreich auf Umweltveraenderungen die Entwicklung der Lebewesen im Laufe der Erdgeschichte erarbeitet. Fossilfunde und Verwandtschaftsbeziehungen werden als Belege fuer eine vorab postulierte Entwicklungshypothese herangezogen. Anhand der Durchfuehrung einer Praeparation von Tintenfisch und Miesmuschel werden ihre Bauplaene und ihre Bau- Funktionszusammenhaenge erarbeitet und verglichen. Muscheln, Schnecken und Tintenfische werden als Weichtiere definiert und diese rezenten Formen mit den Fossilfunden homologisiert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Muscheln, Schnecken und Tintenfische sind miteinander verwandt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Unterricht Biologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code