Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBuehler, Hildegard
TitelDidaktische Aspekte des literarischen Uebersetzens.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 42 (1990) 1, S. 23-28    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterMethodik; Sachinformation; Literatur; Neusprachlicher Unterricht; Übersetzung; Übersetzungswissenschaft; Hochschule
AbstractDie Uebersetzungsarbeit laesst sich in die drei Phasen des Erfassens der Vorlage, deren Interpretation und die schliessliche Umsetzung in den Zieltext beschreiben. Um zu erfahren, welche Wege Studierende in der dritten Phase einschlagen, kann man sie bitten, laut zu denken oder sich bewusst Rechenschaft zu geben ueber Strategien, die zur Loesung besonderer Uebersetzungsprobleme benutzt wurden. Beim literarischen Uebersetzen kommt ein Uebersetzungstyp zum Tragen, den die Autorin "funktionell-autonome Translation" nennt oder auch "Uebertexten". Anders als beim simplen "Umsetzen" oder bei der "funktionell- kommunikativen Translation" muss fuer diesen Typ angenommen werden, dass sich zwischen Analyse- und Synthesephase eine "zwischensprachliche non-verbale" Phase einschiebt. Der Uebersetzer loest sich vom Ausgangstext, ein Vorgang, der bewusst erlebt wird und auch trainierbar ist. Als Uebersetzungseinheit dient dabei der Text, aus dem Uebersetzen wird das Uebertexten.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code