Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorCernyseva, Irina
TitelAktuelle Proleme der deutschen Phraseologie.
QuelleIn: Deutsch als Fremdsprache, 21 (1984) 1, S. 17-22    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 22
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0011-9741
SchlagwörterDidaktische Grundlageninformation; Deutsch; Idiomatik; Lexik; Fremdsprachenunterricht
AbstractObwohl viel gebraucht, ist der Begriff "Phraseologie" terminologisch noch immer mehrdeutig. Es verstaerkt sich die Praxis, darunter feste Wortkomplexe zu verstehen, d. h. Syntagmen und Saetze, die ueber eine integrierte Bedeutung verfuegen. Die Autorin behandelt die phraseologische Klasse der festen Wortkomplexe und eroertert besonders die phraseologische Nomination: eine expressiv werdende, konnotative Benennung, d. h. die Stellungnahme des benennenden Subjekts zum Objekt. Daraus folgt, dass Phraseologismen vor allem der Benennung von subjektiv bedeutsamen physischen, psychischen und sozialen Situationen dienen. Der Beitrag schliesst mit Hinweisen auf sprachdidaktische Aufgaben im Deutschunterricht fuer Auslaender.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsch als Fremdsprache" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code