Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBoyle, Joseph P.
TitelBeing philosophical about the discretepoint versus globalproficiency debate.
QuelleIn: English teaching forum, 22 (1984) 1, S. 20-23    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Spracheenglisch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0425-0656
SchlagwörterTest; Situationsansatz; Didaktische Grundlageninformation; Fremdsprachenunterricht; Effizienz
AbstractHinter der von John Oller entfachten Diskussion um "discrete-point"- und "global proficiency"-Tests erkennt der Autor philosophische Konzepte, die sich bis zu Platon und Aristoteles zurueckverfolgen lassen. Er bezeichnet sie als das Problem des "One and the Many" und als die "Essentialist versus Existentialist"- Spannung. Damit verbunden ist ihm das Problem von Freiheit und Wahlmoeglichkeit des Menschen. Seine Argumentation laeuft darauf hinaus, einer Verteufelung von "discrete-point-Tests" vorzubeugen, indem er zeigt, dass solche Tests nur dann abzulehnen waeren, wenn ihr Bezug zum Ganzen der Sprache nachweisbar und vollstaendig aufgegeben worden waere. Er plaediert fuer eine gleichgewichtige Verwendung beider Testtypen.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "English teaching forum" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code