Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorLang, Joerg
TitelJunge Auslaender - junge Menschen zweiter Klasse?
QuelleIn: Sozialpädagogik, 33 (1991) 2, S. 51-60    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0038-6189
SchlagwörterSoziale Benachteiligung; Jugendwohlfahrtsrecht; Diskriminierung; Gesetz; Jugendhilferecht; Ausgrenzung; Ausländer
AbstractDie menschliche und soziale Situation auslaendischer junger Menschen in der Bundesrepublik ist durch eine Fuelle komplizierter und unuebersichtlicher Rechtsvorschriften bestimmt. Durch das zum 1.1. 1991 (auf dem Gebiet der frueheren DDR zum 3.10.1990) in Kraft getretene Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG), das das bisherige JWG abloest, wird weitgehend eine rechtliche Gleichstellung auslaendischer junger Menschen hergestellt. Das zum 1.1. 1991 in Kraft getretene Auslaendergesetz (AusIG 91) vertieft dagegen eher noch die Diskriminierung junger auslaendischer Menschen, auch wenn in Teilbereichen eine groessere Rechtssicherheit hergestellt wird.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Sozialpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code