Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorVoigt, Gerhard
TitelDie Satire darf alles - wirklich? Friedrich Christian Delius' "Moritat auf Helmut Hortens Angst und Ende".
QuelleIn: Praxis Deutsch, 19 (1992) 114, S. 54-59    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-5279
SchlagwörterUrteilsbildung; Sekundarstufe II; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Gedicht; Literarische Wertung; Literatursoziologie; Literaturunterricht; Moritat; Parodie; Satire; Text; Wirkung; Delius, Friedrich Christian; Tucholsky, Kurt
AbstractAusgangpunkt des vorgelegten Unterrichtsentwurfs ist der juristische Streitfall zwischen Friedrich Christian Delius und Helmut Horton ueber das Gedicht "Moritat auf Helmut Hortons Angst und Ende", in dem sich der Unternehmer Horton persoenlich diffamiert und beleidigt sieht. Der Skizzierung der Prozessverlaeufe folgt eine Definition des Begriffs "Moritat" und die Herausarbeitung des parodistisch-satorischen Charakters von Delius' Moritat. Bei der Unterrichtsarbeit soll die Arbeit von Delius mit dem allgemein anerkannten Anspruch Tucholskys konfrontiert werden, dass die Satire bis zum Aeussersten uebertreien duerfe: Was darf die Satire? Alles." Ziel des Unterrichts ist es, den Streit um Delius' Horton- Moritat zu erarbeiten und selbstaendig zu diskutieren, um zu einem eigenen aesthetischen wie moralischen Urteil zu kommen und Tucholskya Satire- Definition wieder zur Diskussion zu stellen. Der Abschnitt zur Realisierung des Vorhabens erlaeutert verschiedene Vorgehensweisen und wirft moegliche Fragestellungen auf. Das benoetigte Material ist beigefuegt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Freidrich Christian Delius "Moritat auf Helmut Hortens Angst und Ende".
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code