Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenWieditz, Claudia; Hesse, Mafred
TitelAllelopathie - wie Pflanzen einander chemisch beeinflussen.
QuelleIn: Praxis der Naturwissenschaften. Biologie, 39 (1990) 4, S. 27-31    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0177-8382; 0341-8510
SchlagwörterExperiment; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Biologie; Pflanze; Walnussbaum; Experimentieranleitung; Toxikologie; Ökologie; Physiologie; Handreichung
AbstractAls Allelopathie wird die gegenseitige Beeinflussung von Pflanzen durch hemmend oder foerdernd wirkende stoffliche Ausscheidungen bezeichnet. Als klassisches Beispiel fuer einen hemmenden allelopathischen Effekt wird der Walnussbaum vorgestellt. Es werden Experimente zur Hemmwirkung eines Walnussblattextraktes und von Juglonloesungen auf die Keimung von Samen und das Wachstum von Keimlingen verschiedener Pflanzen beschrieben. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Allelopathie - wie Pflanzen einander chemisch beeinflussen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Biologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code