Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorTischer, Michael
TitelVeraltet die Halbbildung?
Ueberlegungen beim Versuch, d. Theorie d. Halbbildung zu aktualisieren.
QuelleIn: Pädagogische Korrespondenz, 4 (1990) 6, S. 5-21
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 3
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0933-6389
URNurn:nbn:de:0111-opus-54033
SchlagwörterBildungsbegriff; Bildungsphilosophie; Bildungstheorie; Bildungsinhalt; Vorbild; Medien; Medienwirkung; Schüler; Kultureller Wandel; Kulturkritik; Biografie; Kritik; Adorno, Theodor W.; Deutschland-BRD
AbstractPädagogische Theorie, die sich nicht mit der Konstruktion wirklichkeitsfremder Bildungspostulate begnügen will, sondern an der Erziehungswirklichkeit sich abzuarbeiten bemüht ist, hat auf die Veränderungen der Lebenswelt und deren Bedeutung für die Insassen der Erziehungseinrichtungen zu reagieren. Fraglich ist, ob das kritische Insistieren auf den bildenden Gehalt der Auseinandersetzung mit Kultur überhaupt noch ein adäquates Mittel der Reflexion auf die Erziehungswirklichkeit ist. Welcher Wert kommt z.B. der Analyse eines Schulbuchtextes und dem Nachweis zu, dass dieser die Schüler zur Halbbildung erzieht [...] wenn sich die Mehrzahl der Schüler auf Bildung und somit auch auf Halbbildung gar nicht verpflichten lässt, sondern achselzuckend die Irrelevanz schulischer Inhalte für den eigenen Interessenbereich notiert? Der Walkman, die Videoanlage, der CD-Player, der Computer haben die ehemaligen Bildungsinhalte und deren Nachfolger in ihrer gesellschaftlichen Funktionalität verändert. Das kritische Insistieren auf den sinnorientierenden Wert der Bildung wirkt genauso hilflos wie die pädagogische Empörung über die angebliche Verrohung bzw. Verdummung der Jugend durch die Omnipräsenz der Medien [...]. Beide Verhaltensweisen bezeichnen eher eine Leerstelle in der pädagogischen Wahrnehmung des kulturellen Wandels, als dass sie Ausdruck einer gehaltvollen Analyse waren. Weder ist die verrohende/verdummende Wirkung des selbstverständlich gewordenen Umgangs mit den kulturindustriellen Erzeugnissen ausgemacht, noch mag man sich mit der Konstatierung ihrer Existenz beruhigen. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDeutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Korrespondenz" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code