Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorKieffer, Eva
TitelHunger und Durst regeln die Nahrungsaufnahme.
QuelleIn: Unterricht Biologie, 14 (1990) 158, S. 14-18    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-5260
SchlagwörterSinneseindruck; Primarbereich; Unterrichtsplanung; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Nahrungsaufnahme; Gesundheitserziehung; Übergewicht; Regelkreis; Hunger
AbstractDer Hypothalamus kontrolliert ueber die Koerpersignale Hunger und Durst die Nahrunsaufnahme. Im Sinne einer schuelerorientierten Gesundheitserziehung sollen die Schueler auf diese Signale und angeborenen Beduernisse aufmerksam gemacht werden. Anhand eines Textes und eines Selbtversuchs erhalten die Schueler Einsicht in den angeborenen Regulationsmechanismus und seine Beeinflussung durch Umweltfaktoren und lernen die Wichtigkeit der Beachtung dieser Koerpersignale fuer ihre Gesunderhaltung kennen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Hunger, Durst und Nahrungsaufnahme.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Unterricht Biologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code