Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHentig, Hartmut von
TitelDie Schule neu denken. Anmerkungen zum Schicksal der Bildungsreform.
QuelleIn: Neue Sammlung, 31 (1991) 3, S. 436-448    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0028-3355
SchlagwörterSchultheorie; Erziehungswissenschaft; Gesellschaft; Bildungspolitik; Bildungsreform; Schulpolitik; Schulreform; Schule; Schulpädagogik; Schulentwicklung; Sachinformation; Veränderung; Verbesserung
AbstractEinleitend wird, im Blick auf 30 Jahre Bildungsreform, die Forderung erhoben, "Schule neu zu denken", als Abgrenzung von zwei anderen moeglichen Auspraegungen von Bildungsreform: "verbessern" und "Veraendern". Als Voraussetzung hierfuer wird im ersten Teil eine Theorie der Schule bzw. eine "Theorie der Theorie" entwickelt. Aufgrund der veraenderten gesellschaftlichen Bedingungen wird die Bestimmung der Schule als Aufenthaltsort bzw. Lebensort gesehen. Die sich daraus ergebenden Anforderungen werden in sechs Thesen formuliert. In der anschliessend erfolgenden Analyse der ausserschulischen Bereiche paedagogischer Instanzen wird neben dem Einfluss der Medien besonders der der Familie und der 'polis' hervorgehoben. Im zweiten Teil werden als Gruende fuer die Notwendigkeit einer neuen Bestimmung von Schule aufgefuehrt: die Schwierigkeit auf die Zukunft vorzubereiten, da Zukunft immer weniger zu antizipieren ist; der nicht bearbeitete Widerspruch zwischen einer paedagogisch guten Schule und der Realitaet des gesellschaftlichen Lebens; die Diskrepanz zwischen schulischer Wirklichkeit und wissenschaftlichen Erkenntnissen. Als Fazit soll eine Schule stehen mit einem neuen Verhaeltnis zwischen Kindern und Erwachsenen, in der Lernen weniger durch Belehrung als durch Beteiligung erfolgt, in der eigene Verantwortung eine zentrale Rolle im Sinne der demokratischen 'polis' erfaehrt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Neue Sammlung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code