Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorFrohne, Guenter
InstitutionFachverband Moderne Fremdsprachen. Landesverband Bayern
TitelZur Problematik des Russischunterrichts in der ehemaligen DDR und der "Abwahl" des Russischen als Schulfremdsprache.
QuelleIn: FMF Mitteilungsblatt, (1991) 8, S. 14-17    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterMotivation; Didaktische Grundlageninformation; Fremdsprache; Fremdsprachenkenntnisse; Fremdsprachenunterricht; Fremdsprachiger Spracherwerb; Sprachenfolge; Russisch; Weltsprache; Sprachpolitik; Bedarf; Deutschland-DDR; Europa
AbstractDie Sprachenpolitik der ehemaligen DDR, die Russisch, die Sprache "des grossen Brudervolks" aus ideologischen Gruenden zur obligatiorischen Schulfremdsprache machte und das Englische als "imperalistischen Sprache" in nur sehr beschraenktem Masse foerderte, gilt als verfehlt und laesst befuerchten, dass Russisch in Zukunft abgewaehlt werden wird. Der Autor fordert wissenschaftliche Analysen, die den Bedarf an russischer Sprachkompetenz in Europa nach 1992 klaeren, und zwar unter dem Gesichtspunkt der sozialen Funktion des Russischen als Weltsprache und als Verkehrssprache in Osteuropa.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code