Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorDworschak, Rosa
TitelDie Kindheit des Jugendamtes aus der Sicht einer Fuersorgerin.
QuelleIn: Information zur Bildung und Fortbildung für Erzieher und Sozialarbeiter, (1991) 1, S. 4-9    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterGeschichte (Histor); Sozialarbeiter; Jugendhilfe; Sozialarbeit; Jugendamt; Österreich
AbstractDer Beitrag beschreibt die persoenlichen Erfahrungen einer Fuersorgerin, die 1917 ihr Amt antrat und die Entwicklung der Institution Jugendamt beobachtete. In diesen Anfangsjahren sah das Jugendamt seine Aufgabe vor allem in der Sorge um unehelich geborene Kinder, und die Fuersorgerinnen hatten die Ernaehrung, Pflege und Erziehung der Muendel zu beurteilen und zu foerdern. Vor allem die Sorge um das koerperliche Wohl der Kinder stand im Vordergrund. Es entstanden die Muetterberatungsstellen und der schulaerztliche Dienst. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde das "Saeuglingswaeschepaket" eingefuehrt. Die Erziehungsberatung mit August Aichhorn fuehrte in den Bezirksjugendaemtern zur ersten Teambildung, und in Zusammenarbeit mit dem beruehmten Erzieher entstanden auch die Anfaenge der Supervision.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Information zur Bildung und Fortbildung für Erzieher und Sozialarbeiter" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code