Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenCzarnetzki, Dorothea; Paul, Anne
TitelMit Gedichten muss man sich. ein bisschen aufhalten.
QuelleIn: Grundschule, 23 (1991) 10, S. 18-20    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0533-3431
SchlagwörterSolidarität; Zwischenmenschliche Beziehung; Schuljahr 01; Schuljahr 02; Grundschule; Primarbereich; Unterrichtseinheit; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Gedicht; Literaturunterricht; Krieg; Ethische Erziehung; Interpretation; Brecht, Bertolt
AbstractGeschildert werden Unterrichtserfahrungen mit den Brecht-Gedichten "Bitten der Kinder" (1. Schuljahr) und "Die Voegel warten im Winter vor dem Fenster" (2. Schuljahr). Die Gedichte wollen/sollen menschliche, freundliche, solidarische, nachahmenswerte Haltungen foerdern. Brecht drueckt in ihnen sein grosses Vertrauen in die Vernunft der Kinder und Jugendlichen aus. Die unterschiedlichen Lesevorgaenge, Aneignungsschritte, die z. T. grosse Ansprueche an die Lesefertigkeit der Schueler stellen sowie die Reaktionen der Kinder werden beschrieben. Zur Vertiefung und Ergaenzung koennen einzelne Szenen oder das ganze Gedicht gemalt werden. Die Einbeziehung darstellerischen Spiels bietet sich ebenfalls an. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Brechts Gedichte: "Bitten der Kinder" und "Die Voegel warten im Winter vor dem Fenster".
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Grundschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code