Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBerg, Christa
TitelWandel der Kindheit in der Industriegesellschaft.
QuelleIn: Neue Sammlung, 31 (1991) 3, S. 411-435    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0028-3355
SchlagwörterErziehungsstil; Soziale Entwicklung; Jugendsoziologie; Kinder- und Jugendforschung; Kindheit; Lebensbedingungen
AbstractEs wird herausgearbeitet, wie sich die Lebensverhaeltnisse der letzten 100 Jahre in der westlichen Welt wandelten und wo damit auch die Bedingungen fuer Kindheit tangiert wurden. Als hervorstechend lassen sich folgende Trends benennen: 1. Soziale Unterschiede in der Kindheit, die sich frueher durch Schichtzugehoerigkeit, Stadt - Land - Unterschied oder Geschlecht bestimmen liessen, sind heute weniger krass. 2. Kinder haben heute trotz neuer Umwelt- Gefaehrdungen mehr bzw. gesuendere Lebenschancen als frueher. 3. Der Umgang zwischen den Generationen ist ist heute emotionalisierter und weniger autoritaetsfixiert. 4. Erziehungswissen gehoert zum Alltagswissen und kumuliert als paedagogisches und kindertherapeutisches Spezialwissen in eigenen Institutionen mit wachsender Professionalisierung. 5. Aktivitaeten von Kindern werden verinselt, d. h. sie finden an verschiedenen Orten statt. 6. Die Wahrnehmung von Geschwindigkeit und Zeit ist durch die Benutzung moderner Verkehrsmittel auch fuer Kinder eine andere. 7. Das Medium Fernsehen uebt auf Kinder Einfluss aus. 8. Bewegungsfreiheit und Spielmoeglichkeiten fuer Kinder sind stark reglementiert. 9. Die Anzahl der Sozialkontakte ist heute zwar gestiegen, sie sind aber anonymer geworden. 10. Kindheit erfaehrt einen Bedeutungszuwachs durch Ausbau paedagogischer Institutionen und durch eine fuer Kinder geschaffene Kinderkultur mit einem florierenden Markt. Die Herausstellung der Wandlungsaspekte laesst allerdings nur beschraenkte Aussagen ueber Langzeitwirkungen kindlicher Sozialisation zu.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Neue Sammlung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code