Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

TitelDrogenarbeit.
Heftthema.
QuelleIn: Blätter der Wohlfahrtspflege, 139 (1992) 10, S. 259-284    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Themenheft; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-8574
SchlagwörterGeschlechtsunterschied; Krankheit; Droge; Sucht; Therapie; Gesellschaftspolitik; Gemeinwesenarbeit; Streetwork; Prävention
AbstractDie Beitraege des Heftes widmen sich - ausgehend von der derzeitigen Legalisierungedebatte hinsichtlich illegaler Drogen - verschiedenen Aspekten moeglicher Hilfestellung. Es sind folgende Beitraege enthalten. Drogenpolitik und Drogenarbeit in den 90er Jahren. Das Betaeubungsmittelgesetz und die Diskussion um die Legalisierung von verbotenen Drogen - Aufgaben der sozialen Arbeit (Vormann); "Nein zu Methadon, ja zur umfassenden Hilfe". Substitution drogenabhaengiger Menschen nur im Einzelfall - Baden- Wuerttemberg foerdert eine Drogenarbeit, die an den Praemissen Selbstbestimmung und Eigenverantwortung ausgerichtet ist (Giepen); Hilfe in der Region. Die gemeindenahe Suchtkrankenversorgung muss auch fuer drogenabhaengige Menschen gelten (Bader); Den Drogenabhaengigen auf der Szene erreichen. Aufsuchende Sozialarbeit und niedrigschwellige Drogenprojekte - Beispiel Drogenhilfe Bremen (Grotjahn); Drogensucht ist eine Krankheit. Die Finanzierung der Rehabilitation drogenabhaengiger Menschen bedarf eines Gesamtkonzepts (Ratensperger); Das Hilfeangebot muss staendig modernisert werden. Flexibilisierung, Differenzierung und Individualisierung als neue Behandlungsansaetze in der stationaeren Drogenarbeit - Beispiel Therapiezentrum Schloss Duesterntal (Stepputtis); Geschlechtsspezifische Ansaetze in der Drogenarbeit. Als Beispiel die Entstehungsgeschichte der Frauentherapie Loxten (Becker); Stiefkind Praevention. Die Vorbeugung in der Drogenarbeit muss durch die Entwicklung einer umfassenden Fachdisziplin und deren institutionelle Verankerung gefoerdert werden (Schmidt); Sorgen in der Nachsorge. Aktuelle Probleme bei der nachgehenden Hilfe fuer drogenabhaengige Menschen und gangbare Wege zu ihrer Loesung (Leune):; Integration statt Isolation. Das Projekt einer Kontakt- und Begegnungsstaette fuer Menschen mit Anhaenhigkeitsproblemen in Berlin-Marzahn soll Teil eines umfassenden Konzepts gegen Drogenmissbrauch werden (Dietrich; Dilssner-Dikmayer).
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Blätter der Wohlfahrtspflege" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code