Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenHueper, Christa; Kaiser-Veith, Erika
TitelSchmerztherapie und Menschenbild. Wer keine Schmerzen empfindet, muss mit einem fruehen Tod rechnen (John Bonica).
QuelleIn: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft, 15 (1992) 2, S. 47-54, 55-60    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterBefragung; Empfindung; Schmerz; Therapie; Menschenbild; Definition; Terminologie
Abstract"Fuer jede Kultur und jede Gesellschaft bedeutet der Schmerz etwas anderes. Wird jedoch der Schmerz nur der Medizin und der Wissenschaft zugeordnet, so wird er aus dem individuellen Handlungsfeld ausgeklammert. Direkt am Schmerzerlebnis und nicht an dessen Ursachen anzusetzen, steht als positive Alternative hierzu. " (E. Hueper, E. Kaiser-Veith).
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code