Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHeitmeyer, Wilhelm
TitelDesintegration und Gewalt.
QuelleIn: Deutsche Jugend, 40 (1992) 3, S. 109-122    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0012-0332
SchlagwörterGewalt; Jugendpsychologie; Sozialpsychologie; Soziale Entwicklung; Jugendsoziologie; Desintegration
AbstractUnter den heute herrschenden Individualisierungsbedingungen ist Aufwachsen von Ambivalenz gekennzeichnet. Gesellschaftliche Aufloesungsprozesse betreffen die persoenlichen Beziehungen ebenso wie wichtige Institutionen (z. B. Familie) sowie bislang gemeinsame Norm- und Wertvorstellungen und konfrontieren Jugendliche mit Anforderungen, denen sie vielfach gar nicht gewachsen sein koennen. Mit Individualisierung sind demnach Desintegrationspotentiale verbunden, die von Jugendlichen vielfach als Probleme wahrgenommen und die von ihnen unterschiedlich verarbeitet werden. Mit der Abnahme sozialer Verankerung des Handelns steigen Gewaltbilligung und schliesslich Gewalttaetigkeit. Auch soziooekonomische Drucksituationen, denen sich Jugendliche ausgesetzt sehen, koennen Gewaltbereitschaft foerdern. Es wird gezeigt, welche Legitimationen von Jugendlichen im Hinblick auf Gewalt entwickelt wurden, welche Rollen Gleichaltrigengruppen und - szenen dabei spielen und wie die Einbindung in Gruppengewalt aufloesbar ist.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsche Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code