Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBerndt, Horst
Titel" I bin ein armer Exulant". Zur Auswanderung der Salzburger und Zillertaler.
QuelleIn: Praxis Geschichte, (1992) 3, S. 48-51    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0933-5374
SchlagwörterSekundarstufe I; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Glaubensflüchtling; Rekatholisierung; Protestantismus; Religionsfreiheit; Auswanderung; 18. Jahrhundert; Frühe Neuzeit; Materialsammlung
AbstractThema des Artikels ist die Auswanderung der Salzburger und Zillertaler im 18. und 19. Jahrhundert nach Koenigsberg und nach Schmiedeberg im Hirschberger Tal. Nach der Schilderung des Fluchtweges von 22000 Personen aus dem Erzstift Salzburg (1731/32) im Rahmen der Rekatholisierung unter Erzbischof Leopold Anton gilt die Aufmerksamkeit dem Schicksal von 400 Personen aus dem Zillertal, die 1837 ins Riesengebirge fluechteten, um sich frei und offen zum evangelischen Glauben bekennen zu koennen. Abschliessend wird auf der Grundlage einiger Denkmaeler im frueheren Erdmannsdorf, heute polnisch Myslakowice, an das Leben und Schicksal der Tiroler im Riesengebirge erinnert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Auswanderung der Salzburger und Zillertaler im 18. und 19. Jahrhundert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code