Suche

Wo soll gesucht werden?

Ariadne Pfad:

Startseite

Forschungsdaten Bildung - Details zur Studie:

Effekte sprachsystematischer und fachbezogener Sprachförderung bei Grundschulkindern nicht-deutscher Herkunftssprache

Das Verbundvorhaben ging der Frage nach, wie die deutschen Sprachkompetenzen von Kindern nicht-deutscher Herkunftssprache am besten gefördert werden können. Bei der Zielgruppe des Vorhabens handelte es sich um Drittklässler mit Migrationshintergrund. Das Vorhaben gliedert sich in zwei Teilprojekte, wobei jedes der beiden Teilprojekte jeweils einen der beiden Ansätze, implizite Sprachförderung ("focus on meaning") bzw. explizite Sprachförderung ("focus on form"), auf seine Wirksamkeit untersuchte. Zu diesen beiden Treatmentgruppen gab es eine Kontrollgruppe, welche die zusätzliche Förderung zu einem späteren Zeitpunkt erhalten hat. Im Rahmen des Projektes wurden die Wirksamkeit der Treatments sowie die Nachhaltigkeit der Effekte anhand von Leistungserhebungen zu vier Messzeitpunkten geprüft. Das Teilprojekt aus Berlin war dabei insbesondere für die Weiterentwicklung, Umsetzung und Untersuchung des "focus on meaning"-Ansatzes verantwortlich, welche durch fachbezogenen Unterricht in den Fächern Mathematik und Sachunterricht angewendet wurde. Das Teilprojekt aus Karlsruhe hat sich hingegen insbesondere mit der Weiterentwicklung, Umsetzung und Untersuchung des "focus on form"-Ansatzes auseinandergesetzt. Dieser wurde durch sprachsystematischen Unterricht im Rahmen von "Deutsch als Zweitsprache" (DaZ) durchgeführt. Insgesamt konnten zwei Förderansätze weiterentwickelt und im Feld umgesetzt werden. (...) Die bislang durchgeführten Analysen weisen darauf hin, dass vermutlich nur in einzelnen Bereichen tendenzielle Fördereffekte erzielt werden können. So zeigen die Kinder beider Förderansätze direkt nach Abschluss der Förderung tendenziell bessere Leistungen im Bereich Wortschatz als die nicht geförderten Kinder. Darüber hinaus zeigen die Kinder, die eine fachbezogene Förderung erhalten haben, nach Abschluss der Förderung tendenziell höhere Kompetenzen in Mathematik, nicht jedoch die Kinder der sprachsystematischen Förderung. Für die grammatikalischen Kompetenzen konnte für keinen der beiden Ansätze eine Überlegenheit der Förderkinder im Vergleich zur Kontrollgruppe festgestellt werden. (...) Eine tiefere Analyse der Bedingungen des Fördererfolgs erfolgt in der zweiten Förderphase. (DIPF/Projektträger)

Studien- und Projektinformationen

Untertitel1. Förderphase
Laufzeit01.03.2009 - 31.05.2012
ProjektleitungStanat, Petra; Rösch, Heidi
Beteiligte Wissenschaftler/innenRotter, Daniela; Felbrich, Anja; Paetsch, Jennifer; Darsow, Annkathrin
Beteiligte Institution(en)Wissenschaftsbereich Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik (Freie Universität Berlin)
Institut für deutsche Sprache und Literatur (Pädagogische Hochschule Karlsruhe)
Kontakt des Projektspetra.stanat@iqb.hu-berlin.de; heidi.roesch@ph-karlsruhe.de
Projektwebsitehttp://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de/de/650.php; http://www.fiss-bmbf.uni-hamburg.de/projekte/befo-1-roesch-stanat.html
SchlagwörterSprachkompetenz; Sprachförderung; Zweitsprache; Sprachdiagnostik; Schüler; Migrationshintergrund; Grundschule; Schuljahr 03; Deutschunterricht; Deutsch als Zweitsprache; Mathematikunterricht; Sachunterricht; Förderkonzept; Implementierung; Wirksamkeit; Schülerleistung; Leistungsmessung; Videoanalyse; Deutschland
Forschungs-/FörderprogrammRahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung (EBF)
Schwerpunkt: Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung
FörderungBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderkennzeichen01GJ0906 / 01GJ0907
UntersuchungsdesignLängsschnitt
Erhebungsmethode(n)Messungen und Tests: Leistungs- und Kompetenztests (Paper and Pencil Test)
Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Berlin)
UntersuchungseinheitSchüler
AuswahlverfahrenNicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl: Bewusste Auswahl
Population / StichprobeSchüler der Klassenstufe 3 (N=362)
Verwandte ProjekteWeitere Förderphase: BeFo II - Bedeutung und Form. Fachbezogene und sprachsystematische Förderung in der Zweitsprache

Downloads und Links

nicht verfügbar

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)