Suche

Wo soll gesucht werden?

Ariadne Pfad:

Startseite

Forschungsdaten Bildung - Details zur Studie:

Frankfurter Übergangsprojekt: Kindergarten - Grundschule

Das Frankfurter Übergangsprojekt bot Kindern mit erschwerten Entwicklungsbedingungen eine individuelle Betreuung beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule an. Das Projekt war ein Teilprojekt der Studie zur Evaluation zweier Frühpräventionsprogramme (EVA). In vielen Studien hat sich gezeigt, dass Kinder mit erhöhtem Entwicklungsrisiko besonders in Übergangssituationen gefährdet sind. Daher verfolgte KiGru folgende Ziele: Die Professionelle Unterstützung und wöchentliche Begleitung unsicher gebundener Kinder (vor allem Bindungstypen C und D) aus der EVA-Studie durch Studierende der Erziehungswissenschaft, Psychologie und der Lehramtsstudiengänge. Weiteres Ziel war die Stärkung des Kindes und der Aufbau von Ressourcen durch eine persönliche und auf die kindlichen Bedürfnisse abgestimmte Begleitung des Übergangs. Und die besondere professionelle Qualifizierung von Studierenden. Ein Ziel war die Umsetzung eines zentralen Befundes der Resilienzforschung, als auch die wissenschaftliche Dokumentation und Untersuchung der Entwicklung (soziale Entwicklung, Schulleistungen etc.) der beteiligten Kinder sowie der Entwicklung professioneller Fähigkeiten der Studierenden, die durch Fallsupervisionen durch ausgebildete pädagogische Fachkräfte und Kinderanalytiker unterstützt wurden. (DIPF/Projekt)

Studien- und Projektinformationen

Laufzeit07/2011 - 07/2015
ProjektleitungLeuzinger-Bohleber, Marianne; Andresen, Sabine
Beteiligte Wissenschaftler/innenAckermann, Peter; Fitte, Katharina; Hauser, Mona; Hechler, Oliver; Katzenbach, Dieter; Mueller, R.; Neubert, Verena; Schreiber, M
Beteiligte Institution(en)Sigmund-Freud-Institut
Goethe Universität Frankfurt am Main
IDeA-Zentrum für individuelle Entwicklung und Lernförderung
Kontakt des Projektsm.leuzinger-bohleber@sigmund-freud-institut.de
Projektwebsitewww.idea-frankfurt.eu/de/forschung/schwerpunkte/individuelle-entwicklung/projekt-kigru
SchlagwörterSchulübergang; Kindergarten; Übergang; Grundschule; Kind; Frühe Kindheit; Schüler; Risikokind; Schulleistung; Soziale Entwicklung; Soziale Herkunft; Armut; Soziale Ungleichheit; Trauma (Psy); Bindung; Bindungsverhalten; Soziale Situation; Migrationshintergrund; Resilienz; Lehramtsstudent; Psychologie; Student; Fallstudie; Fragebogen; Interview; Videoanalyse; Deutschland
Forschungs-/FörderprogrammIndividual Development and Adaptive Education of Children at Risk (IDeA)
Schwerpunkt: Individuelle Entwicklung
FörderungLandes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE), Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Stiftung Flughafen Frankfurt am Main
UntersuchungsdesignLängsschnitt
Erhebungsmethode(n)Eigenständig auszufüllender Fragebogen: Papier
Interview: Persönliches Interview
Beobachtung: Feldbeobachtung
Untersuchungsgebiet (geogr.)Deutschland (Hessen)
UntersuchungseinheitVorschulkinder
Population / StichprobeKindergartenkinder
Verwandte ProjekteEVA - Evaluation zweier Frühpräventionsprogramme in Kindergärten mit Hochrisikokindern

Forschungsdaten und -instrumente

KiGru: Daten Pilotstudie
Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten
Qualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum07/2011 - 07/2012
ErhebungsverfahrenEigenständig auszufüllender Fragebogen; Papierfragebogen; Interview; Persönliches Interview; Beobachtung; Feldbeobachtung
Anmerkungen zu den DatenDie Daten wurden zu internen Zwecken archiviert und sind nicht frei zugänglich. Der Datenzugang ist beschränkt auf die am Projekt beteiligten Wissenschaftler/innen. Unter Umständen kann ein Datenzugang nach Rücksprache mit den Projektverantwortlichen beantragt werden.
KiGru: Daten T1
Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten
Qualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum07/2012 - 03/2013
ErhebungsverfahrenEigenständig auszufüllender Fragebogen; Papierfragebogen; Beobachtung; Feldbeobachtung
Anmerkungen zu den DatenDie Stichprobe bestand aus 14 Kindergartenkindern. Die Daten wurden zu internen Zwecken archiviert und sind nicht frei zugänglich. Der Datenzugang ist beschränkt auf die am Projekt beteiligten Wissenschaftler/innen. Unter Umständen kann ein Datenzugang nach Rücksprache mit den Projektverantwortlichen beantragt werden.
KiGru: Daten T2
Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten
Qualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum07/2013 - 07/2014
ErhebungsverfahrenEigenständig auszufüllender Fragebogen; Papierfragebogen; Interview; Persönliches Interview; Beobachtung; Feldbeobachtung
Anmerkungen zu den DatenDie Stichprobe bestand aus 17 Kindergartenkindern. Die Daten wurden zu internen Zwecken archiviert und sind nicht frei zugänglich. Der Datenzugang ist beschränkt auf die am Projekt beteiligten Wissenschaftler/innen. Unter Umständen kann ein Datenzugang nach Rücksprache mit den Projektverantwortlichen beantragt werden.
KiGru: Daten T3
Art der DatenUmfrage- und Aggregatdaten
Qualitatives, nicht oder gering standardisiertes Datenmaterial
ZugänglichkeitNicht verfügbar
Erhebungszeitraum07/2014 - 07/2015
ErhebungsverfahrenEigenständig auszufüllender Fragebogen; Papierfragebogen; Interview; Persönliches Interview; Beobachtung; Feldbeobachtung
Anmerkungen zu den DatenDie Daten wurden zu internen Zwecken archiviert und sind nicht frei zugänglich. Der Datenzugang ist beschränkt auf die am Projekt beteiligten Wissenschaftler/innen. Unter Umständen kann ein Datenzugang nach Rücksprache mit den Projektverantwortlichen beantragt werden.

Publikationen

Projektbezogene Publikationen (Auswahl)Andresen, Sabine; Meiland, Stephanie; Milanovic, Danijela; Blume, Judith: Erfahrungen und Erleben von Armut aus der Sicht von Kindern. "Ich würde meiner Familie was schenken und dafür sorgen, dass sie nicht so viel in Schwierigkeiten sind". - In: Unsere Jugend, 65 (2013) 3, S. 123-129, URL: https://doi.org/10.2378/uj2013.art12d - ISSN: 0342-5258

Emde, Robert N. (Hrsg.); Leuzinger-Bohleber, Marianne (Hrsg.): Early parenting and prevention of disorder. Psychoanalytic research at interdisciplinary frontiers. - London: Karnac (2014), xxvi, 374 S. - Developments in psychoanalysis series - ISBN: 1-7822-0034-7; 978-1-7822-0034-5

Leuzinger-Bohleber, M. (2009). Frühe Kindheit als Schicksal? Trauma, Embodiment, Soziale Desintegration. Psychoanalytische Perspektiven. Mit kinderanalytischen Fallberichten von Angelika Wolff und Rose Ahlheim. Stuttgart: Kohlhammer.

Richter, Martina (Hrsg.); Andresen, Sabine (Hrsg.): The politicization of parenthood. Shifting private and public responsibilities in education and child rearing. - Dordrecht u.a.: Springer (2012), XII, 311 S., URL: https://doi.org/10.1007/978-94-007-2972-8 - Children's well-being: Indicators and research. 5 - ISBN: 94-007-2971-5; 978-94-007-2971-1; 978-94-007-2972-8
Dokumentation der Erhebungs- und AuswertungsinstrumenteGoodman (1997), Woerner et al. (2002) "Strengths and Difficulties Questionnaire" (SDQ)

Mayr, Toni; Ulich, Michaela: Positive Entwicklung und Resilienz in Kindertageseinrichtungen. Der Beobachtungsbogen PERIK. - In: Frühförderung interdisziplinär, 28 (2009) 1, S. 12-22, URL: http://www.reinhardt-journals.de/index.php/fi/article/view/670 - ISSN: 0721-9121

Achenbach & Rescorla (2000) "Caregiver-Teacher Reportform" (C-TRF)

Green et al. (2000) MCAST (Manchester Child Attachment Story Task

Ricken, Fritz, Schuck, & Preuß (2007) "Hannover-Wechsler-Intelligenztest für das Vorschulalter – III" (HAWIVA)

Neubert & Läzer (2012) "Leitfaden für ein Elterninterview zur Erfassung von Risikofaktoren im Umfeld des Kindes"

Hartmann (2012) "Interview für Pädagogen zur Erfassung der Reflexivität" (IPR)

Downloads und Links

nicht verfügbar

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)