Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Groppe, Carola (Red.); Horn, Klaus-Peter (Red.); Kluchert, Gerhard (Red.)
Institution: Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) [Hrsg.]
Titel: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung [2009]. [Schwerpunkt Wissenschaftsgeschichte].
Quelle: Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (2010), 352 S.
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Reihe: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung. 15
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; Monographie
ISSN: 0946-3879
ISBN: 978-3-7815-1727-1
URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-145844
Schlagwörter: Bildungsgeschichte; Geschichte (Histor); Wissenschaftsgeschichte; Erziehungswissenschaft; Deutschland; Japan; USA; Selbstreflexion; Historische Bildungsforschung; Körper (Biol); Erziehung; Kaiserreich; Bildanalyse; Sozialpädagogik; Nachkriegsgeschichte; Flüchtling; Sozialisation; Moderne; Jugend; Mittelalter; 17. Jahrhundert; Berlin
Abstract: Der Themenschwerpunkt von Bd. 15 (2009) ist der Wissenschaftsgeschichte gewidmet. In den drei Beiträgen werden Entstehung und Entwicklung der Erziehungswissenschaft in Deutschland, Japan und den USA vor dem Hintergrund der jeweiligen (wissenschafts-)historischen Kontexte beleuchtet. Die dabei hervortretenden nationalen Spezifika machen auch im Hinblick auf die gegenwärtige Situation der Erziehungswissenschaft skeptisch gegenüber der Annahme einer einheitlichen länderübergreifenden Entwicklung. Auch in einigen der Abhandlungen dominiert eine selbstreflexive Perspektive – nun vorwiegend auf die Historische Bildungsforschung bezogen. So wird der Diskurs über den Körper in der Erziehung zur Zeit des Kaiserreichs analysiert, der Nutzen der Bildanalyse für die historische Erforschung der Sozialpädagogik diskutiert und die pädagogisch relevante Forschung zu den Nachkriegsflüchtlingen in Deutschland aufgearbeitet. Weitere Beiträge sind Erziehung und Sozialisation vor der Moderne gewidmet, wobei u.a. interessante Kontinuitätslinien zwischen der Sozialisation der Jugend im frühen Mittelalter und schulischen Ehrenhändeln im Berlin des späten 17. Jahrhunderts aufscheinen. In der Rubrik Quelle und Kommentar wird die Tätigkeit eines deutschen emigrierten Pädagogen in London dokumentiert und kommentiert. Der Beitrag in Diskussion und Kritik beschäftigt sich mit den Legitimationsversuchen historischer Bildungsforschung am Beispiel der ‚großen Geschichten‘ der Erziehung. In der Rubrik Einblicke/Rückblicke/Ausblicke wird das 40-jährige Jubiläum zum Anlass genommen für einen Blick auf die bildungshistorische Forschung zu ‚1968‘, und es wird schließlich ein Überblick gegeben über die Entwicklung der Historischen Bildungsforschung im Vereinigten Königreich. (DIPF/Orig.)
Erfasst von: pedocs
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: