Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Harten, Hans-Christian
Titel: Rasse und Erziehung. Zur pädagogischen Psychologie und Soziologie des Nationalsozialismus. Ein Forschungsbericht.
Paralleltitel: Race and education - National Socialist concepts of educational psychology and sociology: A research report.
Quelle: In: Zeitschrift für Pädagogik, 39 (1993) 1, S. 111-134
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben 108
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0044-3247
URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-111680
Abstract: Untersucht wird die Rezeption und Umsetzung der Konzepte der Rassenhygiene und der Rassenseelenkunde in den Erziehungswissenschaften während des Dritten Reichs, speziell in der Pädagogischen Psychologie und Soziologie. Es wird gezeigt, daß der Rassenbegriff nicht nur etwas ideologisch Aufgesetztes war, das der pädagogischen Theoriebildung äußerlich und für die Forschung irrelevant blieb; vielmehr stand das Rassekonzept im Zentrum vielfältiger Bemühungen um ein integratives, die Kluft zwischen Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften überwindendes Wissenschaftsparadigma. Dieses Paradigma hatte gleichermaßen legitimatorische wie sozialtechnologische Dimensionen; sie zielten, vermittelt über das Konstrukt einer "nordischen Schule" und einer "artgerechten" Selektion, auf die Realisierung der Utopie einer nach Rasse, Erbgesundheit und Leistung "funktional differenzierten" Volksgemeinschaft. (DIPF/Text übernommen)

The author analyzes the adoption and application of the concepts of eugenics and of the "psychology of race" in educational sciences during the Third Reich. Particular emphasis is placed on educational psychology and sociology. It is shown that the concept of race was not merely ideologically stilted, without relevance to educational theory and research, but rather that it was the centre of diverse efforts to create a comprehensive academic paradigm which would bridge the gap between natural and social sciences as well as the humanities. This paradigm had both legitimizing and socio-technological dimensions; its aim was to create a utopian society which differentiated functionally between race, genetic health and achievement potential. This was to be attained by means of a "Nordic school" and by selection according to race and species, health and achievement. (DIPF/Orig.)
Erfasst von: pedocs
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: