Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Wyss, Heinz
Titel: Der erweiterte Berufsauftrag der Lehrerinnen und Lehrer und die Analyse ihrer Arbeitszeit.
Quelle: In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 17 (1999) 1, S. 84-89
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0259-353X
URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-134042
Schlagwörter: Lehrerbildung; Arbeitszeit; Unterrichtszeit; Unterrichtsgestaltung; Zeitaufwand
Abstract: Die Studie weist die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit der Lehrerinnen und Lehrer im Durchschnitt mit ca. 46 Stunden pro Schulwoche aus. Dabei lässt sich feststellen, dass die Arbeitszeit im Jahresverlauf sehr variiert, und zudem ist der Zeitaufwand - wie sich unschwer belegen liesse - de facto individuell sehr unterschiedlich. \nKernbereich der Tätigkeit der Lehrpersonen ist nach wie vor der Unterricht. Er nimmt 75% der Gesamtarbeitszeit in Anspruch. Andere Tätigkeiten wie die "langfristige Planung und Auswertung, Elternarbeit, Weiterbildung und Gemeinschaftsarbeit" werden mit etwa 20% und die administrativen-organisatorischen Arbeiten mit etwa 5% veranschlagt. \nDiese Zeitaufteilung ist dem gewandelten Rollenverständnis der Lehrerinnen und Lehrer, wie es dem gesellschaftlichen Leistungsauftrag der Schule und den heutigen Anforderungen an die Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen entspricht, nicht gemäss. \nDer LCH fordert darum zu Recht eine Neugewichtung der Aufgaben der Lehrpersonen und eine ebenmässigere Aufteilung der Jahresarbeitszeit. Er will dies mittels einer Reduktion der Pensen erreichen. Zu diesem Postulat nimmt der nachfolgende Beitrag kritisch Stellung.
Erfasst von: pedocs
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" kostenlos erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: