Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Klein, Esther Dominique
Titel: How do teachers prepare their students for statewide exit exams? A comparison of Finland, Ireland, and the Netherlands.
Paralleltitel: Wie bereiten Lehrkräfte ihre Schülerinnen und Schüler auf zentrale Abschlussprüfungen vor? Ein Vergleich von Finnland, Irland und den Niederlanden.
Quelle: In: Journal for educational research online, 8 (2016) 2, S. 31-59
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: englisch
Dokumenttyp: online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 1866-6671
URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-124226
Schlagwörter: Abschlussprüfung; Zentrale Prüfung; Prüfungsvorbereitung; Schüler; Lehrer; Motivation; Einstellung (Psy); Überzeugung; Sekundarstufe II; Bildungsstandards; Bildungspolitik; Steuerung; Qualitätssicherung; Prüfungssystem; Umfrage; Regressionsanalyse; Internationaler Vergleich; Niederlande; Irland; Finnland
Abstract: Statewide exit exams are often believed to have a positive impact on school effectiveness and the alignment between instructional practice and state standards because of their mandatory nature and the stakes attached for students and teachers. They may also, however, lead to teaching to the test and to a perceived de-professionalization of the teaching role. While some studies suggest a narrowing of contents and an increase in teacher-centered instruction, little is known about how the impact on instructional practices and teacher cognitions varies between different exam systems. This study compares the strategies teachers use to prepare their students for the exams at the end of upper secondary education in Finland, Ireland, and the Netherlands using a standardized questionnaire survey with responses from 385 teachers. The goal was to develop hypotheses about the relationship between differences in the exam procedures and the stakes attached, and the differences in teacher preparation strategies. The results suggest country-specific variations regarding teacher beliefs as to how much time should be spent on exam preparation; however, there were smaller differences in the strategies applied. Regression analyses indicated that the way in which preparation intensity was associated with the stakes for students and schools, and the attitudes towards the exams themselves varied across the three countries. The different exam systems appeared to affect preparation in markedly different ways, but nevertheless led to the exercise of comparable strategies. (DIPF/Orig.)

Von zentralen Abschlussprüfungen wird aufgrund ihres verpflichtenden Charakters vielfach eine positive Wirkung auf die Effektivität von Schulen und die Kohärenz zwischen Unterrichtspraxis und staatlichen Standards erwartet. Demgegenüber stehen Befürchtungen, dass die Prüfungen z. B. vermehrtes teaching to the test bewirken könnten. Gleichwohl ist bislang kaum bekannt, welche Wirkungen unterschiedliche Prüfungsverfahren insbesondere auf Lehrkräfte entfalten können. Diese Studie vergleicht Prüfungsvorbereitungsstrategien von Lehrkräften der Sekundarstufe II in Finnland, Irland und den Niederlanden auf Basis einer standardisierten Befragung von 385 Lehrkräften. Ziel der Studie ist es, Hypothesen über den Zusammenhang zwischen Prüfungsverfahren und den damit verknüpften Konsequenzen einerseits und differenziellen Vorbereitungsstrategien von Lehrkräften andererseits herauszuarbeiten. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der von den Lehrkräften für optimal gehaltene Zeitraum zur Vorbereitung länderspezifisch variiert, während sich nur geringe Unterschiede in den genutzten Vorbereitungsstrategien feststellen lassen. Regressionsanalysen deuten zudem darauf hin, dass der Zusammenhang zwischen Vorbereitungsintensität und Konsequenzen für Schüler/innen und Lehrkräfte sowie Überzeugungen der Lehrkräfte über die drei Länder hinweg unterschiedlich ausfällt. Die verschiedenen Prüfungssysteme beeinflussen die Lehrkräfte also auf unterschiedliche Weise, führen aber zu sehr vergleichbaren Strategien. (DIPF/Orig.)
Erfasst von: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Journal for educational research online" kostenlos erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal for educational research online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: