Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Barz, Stefan
Titel: "Nisi ardeat, non incendit" (Augustin).
Überlegungen zur spezifischen Professionalität des Philosophielehrers im Vergleich mit dem Religionslehrer. 1. Auflage.
Quelle: Bochum u.a.: projektverlag (2016), 275 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Dissertation, Ruhr-Universität Bochum, 2016.
Reihe: Bochumer Beiträge zur bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Theorie und Forschung. 9
Zusatzinformation: Inhaltsverzeichnis
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISSN: 2192-4783
ISBN: 978-3-89733-400-7; 3-89733-400-3
Schlagwörter: Bildungsforschung; Unterricht; Lehrerausbildung; Lehrerbildung; Schulentwicklung; Philosophieunterricht; Professionalität; Religionsunterricht; Lehrer; Lehrerin; Vergleich; Fachdidaktik; Fachlehrer; Lehrkompetenz; Lehrerpersönlichkeit; Überzeugung; Leitbild; Lehrerrolle
Abstract: Die Frage, wer ein guter Lehrer ist, wird aktuell wieder in der erziehungswissenschaftlichen Lehrerberufsforschung diskutiert, und nicht zuletzt durch die „Hattie-Studie“ ist der Lehrer wieder ins Zentrum des Unterrichtsgeschehens und ins öffentliche Interesse gerückt. Der gute Fachlehrer ist hingegen in vielen Fächern bislang kaum untersucht worden, und das gilt insbesondere für das Fach Philosophie. Was also macht die spezifische Professionalität des Philosophielehrers aus? Stefan Barz geht hier der Frage nach, was verschiedene Aspekte der Lehrerberufsforschung wie Lehrerkompetenzen, Lehrerpersönlichkeit und subjektive Überzeugungen für den Beruf des Philosophielehrers bedeuten und welche Lehrerleitbilder sich aus traditionellen und aktuellen philosophiedidaktischen Ansätzen und Prinzipien ergeben. Ein Vergleich mit dem Religionslehrer bietet hierbei hilfreiche Impulse, um über das Selbstverständnis des Philosophielehrers nachzudenken, weil Philosophie und Religionslehre als selbst- und weltdeutende Fächer eine vergleichbare Orientierungshilfe geben wollen und daher analogisierbare Anforderungen an den Religions- und Philosophielehrer gestellt werden. (Verlag).
Erfasst von: Externer Selbsteintrag
Update: Neueintrag 2016-10
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: