Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kostrzewa, Frank
Titel: Die Bedeutung von Formeln und Routinen für den Erwerb des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache.
Quelle: In: Journal of linguistics and language teaching, 3 (2012) 2, S. 311-341
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 2190-4677
Schlagwörter: Formelsprache; Kontrastive Linguistik; Phraseologie; Routine; Deutsch als Fremdsprache; Deutsch als Zweitsprache; Spracherwerbsprozess; Gesprochene Sprache; Geschriebene Sprache; Sprachenlernen; Mündlicher Sprachgebrauch; Schriftlichkeit; Deutschlerner
Abstract: Formulaic expressions and routines play an important role in the acquisition of German as the second or a foreign language. As unanalyzed complex structures, they lead to a higher degree of security in language production on the learner’s part and to a faster access to linguistic structures. It seems that the language acquisition process cannot only be regarded as a process of increasing complexity, but rather as one which also entails complex structures as a starting point that get gradually segmented and analyzed. In language acquisition, processes of construction and deconstruction seem to coexist with each of them playing a major role in the acquisition process. Whereas processes of this type have occasionally undergone investigation in the area of spoken language, there is only little documentation of the importance of formulaic expressions and routines for the acquisition of written language. (Orig.).

Formeln und Routinen spielen eine wesentliche Rolle beim Erwerb des Deutschen als Zweit- oder Fremdsprache. Als zunächst noch unanalysierte komplexe Einheiten verschaffen sie Lernern ein höheres Maß an Sprachsicherheit und einen schnelleren Zugang zu sprachlichen Strukturen. Es hat den Anschein, dass der Spracherwerbsprozess nicht ausschließlich als ein Prozess der zunehmenden Komplexität zu verstehen ist, sondern zugleich auch als ein Prozess verstanden werden kann, an dessen Anfang komplexe Strukturen stehen, die allmählich segmentiert und analysiert werden und damit gewissermaßen als Prozess der Dekonstruktion von Komplexität zum Spracherwerb beitragen. Während Vorgänge dieses Typs für den Bereich der Mündlichkeit vielfach untersucht worden sind, liegen nur wenige Arbeiten vor, die auch auf die Bedeutung der Formelhaftigkeit für den Erwerb der Schriftlichkeit fokussieren. (Orig.)
Erfasst von: Externer Selbsteintrag
Update: Neueintrag 2016-10
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Journal of linguistics and language teaching" kostenlos erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal of linguistics and language teaching" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: