Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Cheon-Kostrzewa, Bok Ja; Kostrzewa, Frank
Titel: Konjunktionen im deutsch-koreanischen Sprachvergleich.
Schwierigkeiten koreanischer Lerner beim Erwerb des deutschen Konjunktionalsystems.
Quelle: In: Journal of linguistics and language teaching, 2 (2013) 4, S. 69-82
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (1); Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 2190-4677
Schlagwörter: Konjunktion; Kontrastive Linguistik; Sprache; Adverb; Spracherwerb; Deutsch; Koreanisch; Sprachenlernen; Fremdsprachenunterricht; Deutschlerner; Deutsch als Fremdsprache; Differenzierung; Grammatik; Empirische Untersuchung; Schwierigkeit; Sprachvergleich; Koreaner
Abstract: Die Konjunktionalsysteme des Deutschen und des Koreanischen unterscheiden sich erheblich voneinander und können im Spracherwerbsprozess zu sprachkontrastiv bedingten Fehlern führen. Während im Deutschen Konjunktionen und Konjunktionaladverbien als syntaktische Verknüpfungszeichen mit verschiedener Verknüpfungsbedeutung verwendet werden, werden im Koreanischen temporale, konditionale und kausale Konjunktionalformen als Suffixe an einen Stamm angehängt. Einige der postverbalen Konjunktionalformen können polyfunktional verwendet werden und stellen aus diesem Grund wiederum eine Lernschwierigkeit für muttersprachliche und fremdsprachliche Lerner dar. Die Schwierigkeiten koreanischer Lerner beim Erwerb des deutschen Konjunktionalsystems werden exemplarisch auf der Basis einer Studie von Kim (1994) beschrieben. (Orig.).

The conjunctional systems of German and Korean differ considerably, thus inducing possible errors in the language acquisition process. Whereas in German, conjunctions and conjunctional adverbs are used as connectors with different connecting meanings, the (temporal, conditional, causal) conjunctional forms of Korean are suffixed to a word stem. Some of the postverbal conjunctional forms can be applied polyfunctionally, thus providing a further potential learning difficulty. The difficulties of Korean learners in the acquisition of the German conjunctional system are exemplarily described on the basis of a study carried out by Kim (1994). (Orig.)
Erfasst von: Externer Selbsteintrag
Update: Neueintrag 2016-10
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Journal of linguistics and language teaching" kostenlos erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal of linguistics and language teaching" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: