Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Kassis-Filippakou, Maria; Panagiotopoulou, Argyro
Titel: Sprachförderpraxis unter den Bedingungen der Diglossie. Zur "Sprachentrennung" bzw. "Sprachenmischung" als Normalität im Kindergartenalltag der deutschsprachigen Schweiz.
Paralleltitel: Pratique du soutien linguistique dans le contexte de la diglossie. Sur la séparation des langues ou le mélangedes langues comme normalité dans le quotidien de l’école enfantine en Suisse alémanique.
Quelle: In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 37 (2015) 1, S. 113-129
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 1424-3946
URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-121401
Schlagwörter: Sprachförderung; Qualität; Diglossie; Mehrsprachigkeit; Kind; Migrationshintergrund; Übergang Vorschulstufe - Primarstufe; Kindergarten; Grundschule; Dialekt; Didaktik; Ethnografie; Basel-Landschaft; Deutsche Schweiz
Abstract: Im vorliegenden Beitrag wird auf die pädagogische Qualität sprachlicher Förderpraxis im Feld des Kindergartens unter den curricularen Vorgaben und den vorgegebenen Diglossie-Bedingungen in der deutschsprachigen Schweiz deskriptiv-analytisch eingegangen. Durch unsere ethnographisch angelegte Feldstudie konnten wir aufzeigen, dass die sprachliche Förderung in ihrer praktischen Realisierung sowohl Sprachenmischung als auch Sprachentrennung voraussetzt und zugleich hervorbringt. Wir diskutieren unsere Ergebnisse auf der Basis von neueren soziolinguistisch fundierten pädagogisch-didaktischen Ansätzen, die auf das gesamte linguistische Repertoire mehrsprachiger Individuen (Lehrpersonen und Kinder) fokussieren und somit zur Qualitätsentwicklung des (vor-)schulischen Sprachunterrichts in der deutschsprachigen Schweiz beitragen könnten. (DIPF/Orig.).

La présente contribution traite de la qualité pédagogique de la pratique du soutien linguistique au niveau de l’école enfantine. Cette étude descriptive et analytique menée en Suisse alémanique tient compte des programmes scolaires ainsi que du contexte de diglossie spécifiques à cette région. Au travers d’une étude de terrain à orientation ethnographique, nous avons pu montrer que dans sa réalisation pratique, le soutien linguistique présuppose et produit à la fois un mélange ainsi qu’une séparation des langues. Nos résultats sont discutés sur la base de récentes approches pédagogiques et didactiques fondées socio-linguistiquement. Ces dernières sont centrées sur l’ensemble du répertoire linguistique d’individus plurilingues (enseignants et enfants) et pourraient ainsi contribuer au développement de la qualité de l’enseignement (pré)scolaire des langues en Suisse alémanique. (DIPF/Orig.)
Erfasst von: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update: Neueintrag 2016-07
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: