Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kiper, Hanna
Titel: Zur Diskussion um Gustav Wynekens Text "Kritk der Kindheit".
Quelle: In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 14 (2016) 2, S. 166-185
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 1610-2339
Schlagwörter: Sozialpädagogik; Pädagogische Psychologie; Pädophilie; Sexueller Missbrauch; Sexuelle Gewalt; Kindesmissbrauch; Pädagoge; Reformpädagoge; Wyneken, Gustav Adolf; Kindheit; Kritik; Erziehungswissenschaft; Diskussion; Autobiografie; Beispiel
Abstract: Im Beitrag wird erörtert, welche Bedeutung der Auseinandersetzung des 70-jährigen, pädophilen Pädagogen Wyneken, der sich wegen sexuellen Missbrauchs gerichtlich verantworten musste, mit seiner Kindheit zukommt. Dazu wird der Text "Kritik der Kindheit" (1944/2015) kritisch referiert und in Beziehung zu seinem Text "Eros" (1921) gesetzt. Am Beispiel von zwei Klappentexten wird auf die je unterschiedliche Einschätzung des Pädagogen Wyneken und nach möglichen Effekten auf Leser und deren Auseinandersetzung mit den Texten gefragt. Angesichts der Kritik Niemeyers an den Herausgebern von "Kritik der Kindheit" und am Vorwort von Jürgen Oelkers wird argumentiert, dass unterschiedliche wissenschaftstheoretische Überlegungen der Grund für weitgehende Schlussfolgerungen Niemeyers sein könnten. Es werden Fragen formuliert, die in der Erziehungswissenschaft zu klären sind. (Verlag).

The article discusses the importance of the childhood of the pedophilic German educator Gustav Wyneken (1875-1964), who had to answer in court for sexual abuse. The author critically reviews Wyneken´s Critique of Childhood (1944/2015) in relation to his text Eros (1921). Using two different assessments of Wyneken as an educator, the author examines possible responses of readers in their confrontation with the texts. Taking up Christian Niemeyer´s criticism of the editors of the recent reprint of Critique of Childhood, in particular his criticism of Jürgen Oelkers´s preface, the author argues that different epistemological starting points might explain Niemeyer´s conclusions and points out questions that need to be clarified. (Verlag)
Erfasst von: Externer Selbsteintrag
Update: Neueintrag 2016-08
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "Zeitschrift für Sozialpädagogik" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Sozialpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: